Archiv

11.12.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

45. Was bedeutet eigentlich "ORC"?

Der Organic Rankine Cycle (Abkürzung ORC) ist ein Betriebsverfahren von Dampfturbinen mit einem anderen Arbeitsmittel als Wasserdampf. Der Name des Verfahrens geht auf William John Macquorn Rankine (* 1820; † 1872) zurück, einem...

[mehr]
04.12.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

44. Wer ist die Schutzpatronin der Bergleute?

Die Schutzpatronin der Bergleute ist die heilige Barbara. Seit dem 12. Jahrhundert wird ihr am 4. Dezember in der Berg- und Geothermiebranche gedacht ("Barbaratag"). Die Geschichte der heiligen Barbara ist historisch...

[mehr]
27.11.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

43. Ist Stimulation der Geothermie und ›Fracking‹ bei der Gasgewinnung dasselbe?

Geothermische Stimulationsverfahren und das aus der Erdgasförderung bekannte ›Fracking‹ bauen auf dem gleichen Grundprinzip auf. Die Unterschiedein ihrer Wirkung und Anwendungsform sind aber gravierend und erfordern eine...

[mehr]
21.11.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

42. Müssen geothermische Reservoire stimuliert werden?

Die Förderung von Erdwärme erfordert einen Wärmeträger. Bei Geothermieanlagen mit einer Bohrtiefe von mehr als 1.000 Meter ist dies Wasser. Es zirkuliert Wasser zwischen dem Erdreich, in dem es sich erwärmt, und der...

[mehr]
31.10.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

41. Wie groß ist der Umfang der eingesparten Importe?

Die deutsche Energieversorgung ist weiterhin vorwiegend durch fossile Energieträger bestimmt. Doch Öl, Gas, Kohle, Uran sind hierzulande kaum verfügbar und werden in großem Umfang importiert. Durch den Betrieb von...

[mehr]
24.10.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

40. Seit wann wird Erdwärme genutzt?

Erdwärme wird seit mehreren Jahrhunderten genutzt. So badeten bereits die alten Römer in Badehäusern, die Thermalwasser gespeist waren. Zusätzlich behitzten sie auch ihre Villen mit antiken Fernwärmenetzen. 1332...

[mehr]
16.10.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

39. Kann die Erdwärmeheizung mit anderen Erneuerbaren Energien kombiniert werden?

Besonders ökologisch wird Ihre Erdwärmeheizung, wenn Sie diese zusammen mit einer Photovoltaik-Anlage einsetzen. Damit können Sie – wenn auch nur indirekt – den Strom, den Sie mit der Wärmepumpe verbrauchen, CO2-neutral erzeugen....

[mehr]
10.10.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

38. Welchen Durchmesser haben Geothermiebohrungen?

Erdsonden haben einen Durchmesser von ca. 12 cm. Das ist vergleichbar mit der Größe einer CD. Die Bohrungen für Tiefe Geothermieprojekte verjüngen sich schrittweise von oben nach unten. Beispielsweise wird mit einem Durchmesser...

[mehr]
02.10.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

37. Ist eine Erdwärmeheizung auch für bestehende Gebäude sinnvoll?

Beim Betrieb von Heizkörpern, wie sie in bestehenden Gebäuden meistens vorzufinden sind, sind Vorlauftemperaturen von 60°C und mehr notwendig. Da Erdwärmeheizungen sich jedoch nur bei niedrigeren Temperaturen rentieren, wären die...

[mehr]
26.09.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

36. Wie viel Wärme wird durch Geothermieanlagen erzeugt?

Insgesamt stellen Oberflächennahe und Tiefe Geothermieanlagen jedes Jahr ca. 8 Mrd. Kilowattstunden Wärme zur Verfügung. Diese Wärmemenge ist ausreichend für mittlere Großstädte wie Hannover, Leipzig oder Nürnberg.  

Mit...

[mehr]
19.09.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

35. Wird die Nutzung von Erdwärme gefördert?

Die Bundesregierung fördert das Heizen mit Erneuerbaren Energien über das Marktanreizprogramm (MAP).

Der Heizungsaustausch in Bestandsgebäuden wird durch Zuschüsse gefördert, die das Bundesamt für Wirtschaft und...

[mehr]
15.09.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

34. Eine Erdwärmeheizung als Klimaanlage – ist das möglich?

Im Gegensatz zu anderen Heizungen können Sie mit einer Erdwärme-heizung auch kühlen und haben damit eine hervorragende Alternative zu herkömmlichen Klimaanlagen. Bei der direkten oder „freien“ Kühlung wird die im Sommer im...

[mehr]
04.09.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

33. Kann die Radioaktivität im Untergrund ein Problem an der Erdoberfläche verursachen?

Nein. In Ländern mit vulkanischen Erdwärmequellen (Hochenthalpie) liegen bereits einige Studien vor. Sie zeigen, dass die Radonkonzentration auch bei einem Austritt in die Atmosphäre nur gering erhöht ist.

Deutschland gehört...

[mehr]
22.08.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

32. Wie lange halten Erdwärmesonden?

Erdwärmesonden und andere Technologien zur Oberflächennahen Erdwärmenutzung gelten als äußerst langlebig. Sie können Betriebsjahre von 60 Jahren und mehr erreichen. Eine oberflächennahe Geothermieanlage ist also eine Investition...

[mehr]
15.08.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

31. Wo wird Geothermie eingesetzt?

Erdwärme wird klassischerweise zur Beheizung von Ein- oder Zweifamilienhäusern und zur Stromerzeugung eingesetzt. Sie bietet darüber hinaus aber weitere, intelligente Nutzungsmöglichkeiten.

Geothermieanlagen eignen sich auch...

[mehr]
11.08.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

30. Wie viel CO2 kann man mit Geothermie einsparen?

Pro Kilowattstunde Geothermiestrom können 607,42 Gramm CO2-Äquivalent vermieden werden. Bei der tiefengeothermischen Wärmeproduktion liegt der Vermeidungsfaktor bei 265,3 g CO2-Äqu./kWh. Durch Oberflächennahe Geothermieanlagen...

[mehr]
01.08.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

29. Welche Bedeutung hat Erdwärme weltweit?

Solange die fossilen Brennstoffe noch billig sind, wird die Entwicklung der Erdwärmenutzung auf einem beschränkten Niveau fortschreiten. Sämtliche Prognosen, auch aus der Erdölindustrie selbst, deuten jedoch auf scharfe...

[mehr]
25.07.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

28. Können bei Stimulationsmaßnahmen kleine Erdbeben ausgelöst werden?

Mit Injektion von Wasser in den Untergrund wird lokal der Porendruck im Gestein erhöht. Dadurch werden bestehende Haarrisse und Klüfte im Gestein erweitert. Dies erzeugt lokale Instabilitäten, die sich in kleinen Erschütterungen...

[mehr]
18.07.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

27. Gibt es ein Unfallrisiko?

Unfallrisken sind deutlich niedriger als bei Technologien, bei denen Brennstoffen als Energielieferant dienen. In der Betriebsphase einer geothermischen Anlage gibt es keine spezifischen Unfallrisiken. Während der Bohrphase...

[mehr]
11.07.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

26. Wie viel Platz beansprucht Erdwärmenutzung?

Sehr wenig. Der größte Teil der Anlage befindet sich unsichtbar unter der Erde. Erdwärmesonden haben einen Durchmesser von ca. 12 cm. Das ist vergleichbar mit einer CD. Oberirdisch zeugt nur ein Schachtdeckel von der Anwesenheit...

[mehr]
04.07.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

25. Ist Erdwärme teurer als Heizöl?

Die Erschließung von Erdwärme verursacht höhere Investitionskosten als eine konventionelle Heizung. Die Betriebskosten sind jedoch deutlich niedriger, da die Beschaffung von Brennstoffen wegfällt. Trotz tiefer Erdöl- und...

[mehr]
30.06.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

24. Kann man sich auf Erdwärme alleine verlassen?

Erdwärme ist die zuverlässigste aller Energiequellen. Sie steht jederzeit nach Bedarf zur Verfügung, unabhängig von Tages- oder Jahreszeit. Der weit überwiegende Teil der Erdwärmesonden-Anlagen sind monovalente Heizsysteme, also...

[mehr]
20.06.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

23. Wie stark wird Erdwärme in Deutschland bereits genutzt?

Die Zahl der mit Erdwärme versorgten Haushalte in Deutschland nimmt jährlich stark zu. Etwa 318.000 Oberflächennahe Geothermie (Erdwärmepumpen) sind deutschlandweit bereits in Betrieb. Außerdem sind bereits 27 Tiefe...

[mehr]
13.06.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

22. Wie lange reichen die Erdwärmereserven?

Erdwärme ist nach menschlichem Ermessen unerschöpflich. Wie viel tatsächlich erschlossen werden kann, hängt von den jeweils technisch und wirtschaftlich vertretbaren Nutzungsmöglichkeiten ab. Nach heutigem Stand der Technik wird...

[mehr]
05.06.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

21. Gibt es Dampfschwaden und Geruchsbelästigungen?

Bei geschlossenen Zirkulationssystemen wird kein Dampf abgelassen. Gelöste Gase wie Schwefelwasserstoff (Geruch nach faulen Eiern) werden im abgekühlten Wasser in den Untergrund zurückbefördert.

Mit den 52 Antworten zur...

[mehr]
23.05.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

20. Werden korrosive Wässer an die Oberfläche gefördert?

Unter Umständen ja. Solange aber Thermalwasser mit korrosiven Stoffen wie Schwefelwasserstoff in einem geschlossenen Rohrsystem zirkuliert, passiert nichts. Korrosion tritt erst beim Kontakt mit Sauerstoff auf.

Mit den 52...

[mehr]
20.05.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

19. Muss man große Kühltürme bauen?

Große ältere Geothermiekraftwerke wie in Laderello (Italien) benutzen noch Kühltürme ähnlich wie bei konventionellen thermischen Kraftwerken. Moderne geothermische Kraftwerke sind in der Regel kleiner (<100 MWe) und verwenden...

[mehr]
09.05.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

18. Macht Förderung Lärm?

Nein. Auf jeden Fall nicht mehr als jedes andere Heizsystem. Da in keinem der Systeme Dampf produziert und abgelassen wird, sind beim Betrieb keine übermäßigen Lärmemissionen zu befürchten.

Mit den 52 Antworten zur Geothermie ...

[mehr]
30.04.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

17. Hat die Erdwärmenutzung einen negativen Effekt auf das Pflanzenwachstum?

Mit dem Gebrauch der Erdwärme wird keine für Flora und Fauna benötigte Energie entzogen. Bis in eine Tiefe von rund 20 Metern wird die Bodentemperatur durch die Sonneneinstrahlung und die mittlere Temperatur der Klimazone...

[mehr]
25.04.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

16. Werden mit der Erdwärme giftige Stoffe an die Oberfläche befördert?

Bei Erdwärmesonden werden gar keine Stoffe aus dem Boden transportiert. Beim Entzug von Tiefengrundwasser können giftige Gase wie zum Beispiel Schwefelwasserstoff vorkommen. Wenn das geförderte Wasser jedoch nicht zur Entgasung...

[mehr]

Treffer 1 bis 30 von 45

1

2

nächste >