Patricius-Plakette 2013

Die Patricius-Plakette 2013 wurde verliehen an

Dr. Peter Seibt

für seine vorbildlichen Entwürfe und Ausführungen von Geothermieanlagen, die unter Beachtung neuester geowissenschaftlicher Erkenntnisse entstehen und daher Meilensteine der Entwicklung der Geothermie darstellen.

Gewürdigt wurde er für seine verlässliche und umsichtige Beratung, die
eine Reihe von sichtbaren Großprojekten, wie zum Beispiel das Heizkraftwerk Unterhaching oder die Wärme- und Kältespeicher der Parlamentsbauten im Berliner Spreebogen, auf einen sicheren Weg zu Vorzeigeprojekten geführt haben. 

Der Preis wurde verliehen im Rahmen der Abendveranstaltung des Geothermiekongresses 2013. Waldemar Müller-Ruhe, Präsident des GtV-BV, hielt die Laudatio auf Dr. Seibt und überreichte die Plakette sowie die Urkunde.


Weitere Informationen