Patricius Medaille 2017

Die Patricius Medaille 2017 wurde verliehen an

Dr. Christian Pletl

für seine langjährigen erfolgreichen Arbeiten bei der Realisierung von geothermischen Anlagen in der Region München.

Aufbauend auf seinen fundierten Kenntnissen über thermische Kraftwerksanlagen, die er als promovierter Maschinenbau-Ingenieur erworben hatte, entwarf er energetisch innovative Konzepte für eine energiegerechte Stadtentwicklung und setzte sie für die Stadtwerke München um. Dass die Geothermieanlagen Sauerlach, Dürrnhaar, Kirchstockach und insbesondere Freiham erfolgreich in die kommunale Energieversorgung eingebunden worden sind, ist Christian Pletl zu verdanken. Bei allen Projekten hat er beharrlich seine Konzepte verfolgt und sie überzeugend bei Entscheidungsträgern und der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt und so zu einer positiven Meinungsbildung für die Geothermie wesentlich beigetragen.

--> Die Newsmeldung zum Rückblick DGK 2017 und weitere Informationen zu Preisverleihungen finden Sie hier. 

 

Übergabe der Medaille. v.l : Dr. Christian Pletl, Dr. Erwin Knapek, Dr. Rüdiger Schulz - Foto : Bundesverband Geothermie / StefanWeberPhotoArt