Archiv

Nachrichtenarchiv:

30.12.2010 | Tiefe Geothermie

Landau: Gutachten bestätigt Zusammenhang zwischen Erdbeben und Erdwärmekraftwerk - der befristete Probebetrieb läuft weiter - Vermittlungsverfahren beginnt

Dass zwischen der erhöhten Seismizität in und um Landau und der geothermischen Energiegewinnung „sehr wahrscheinlich“ ein kausaler Zusammenhang besteht, hat eine Expertenkommission Anfang Dezember 2010 in einem Gutachten...

[mehr]
29.12.2010 | Erneuerbare Energien

Die BEE Arbeitsgemeinschaft Wärme im Jahr 2010

Der GtV-Bundesverband engagiert sich in der Arbeitsgruppe Wärme des Bundesverbandes Erneuerbare Energien (BEE), um in Zusammenarbeit mit anderen Mitgliedern Fortschritte in der erneuerbaren Wärmeversorgung zu erzielen. In ihrem...

[mehr]
28.12.2010 | Politik & Recht

Zwischenbilanz: 18 Monate Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG)

Über die Erfahrungen mit den ersten 18 Monaten EEWärmeG schreibt Dr. Burkhard Sanner in der Zeitschrift Geothermische Energie 69. Demnach können seit der Einführung des EEWärmeG zum 1. Januar 2009 weder für die Tiefe Geothermie...

[mehr]
14.12.2010 | Bundesverband aktiv

Außerordentliche Mitgliederversammlung für den 18.1.2011 angesetzt

Mit E-Mail oder Post wurden am 13.12.2010 fristgerecht die Einladung und Tagesordnung für die außerordentliche Mitgliederversammlung im Januar an alle Mitglieder versendet. Die Sitzung findet statt am Dienstag, 18.1.2011 von...

[mehr]
09.12.2010 | Tiefe Geothermie

Erdwärmekraftwerk wohl für Erdbeben verantwortlich

Zwischen der erhöhten Seismizität in und um Landau und der geothermischen Energiegewinnung besteht „sehr wahrscheinlich“ ein kausaler Zusammenhang. 

Zu diesem Urteil kommt die Expertenkommission, die nach den Beben im ...

[mehr]
02.12.2010 | Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien eröffnen Spielraum für Strompreissenkung

Zahlreiche Stromversorger erhöhten deutschlandweit Ende des Jahres 2010 ihre Tarife – mit Preisaufschlägen von bis zu 14 %. Als Grund für die deutlichen Anhebungen führten die Unternehmen die gestiegene Ökostrom-Umlage an. Doch...

[mehr]