Archiv

Nachrichtenarchiv:

31.07.2014 | Forschung & Entwicklung

BMWi veröffentlicht Energieforschungsbericht

Bundeswirtschaftsminister Gabriel hat am gestrigen Mittwoch im Kabinett den Bundesbericht Energieforschung 2014 vorgestellt. Danach hat die Bundesregierung im vergangenen Jahr 25 Forschungsvorhaben im Bereich Tiefe Geothermie neu...

[mehr]
30.07.2014 | Oberflächennahe Geothermie

Geothermieflatrate statt steigender Brennstoffkosten

Gestern wurde der erste Bauabschnitt des deutschlandweit größten Geothermieprojekts im Wohnungsmarkt in Betrieb genommen. Zu finden ist es im Norden der Stadt Celle. Wo früher die Soldaten der Bundeswehr untergebracht waren,...

[mehr]
30.07.2014 | Tiefe Geothermie

Unterföhring freut sich über "Weltmeisterliche Rekorde"

Deutschland ist Fußballweltmeister 2014 geworden und vom Etzweg in Unterföhring gibt es auch erfreuliche Ergebnisse. Die Langzeitpumpversuche – die fast zeitgleich mit dem Abpfiff des Finales in Rio de Janeiro abgeschlossen...

[mehr]
30.07.2014 | Geothermie im Neubau

Wärme aus der Erde für rauchende Köpfe

Universität Göttingen will Strom und Wärme aus Geothermie

[mehr]
29.07.2014 | Tiefe Geothermie

Jung besucht GEOlife

Ehemaliger Bundesminister interessiert sich für Geothermie

[mehr]
25.07.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

28. Können bei Stimulationsmaßnahmen kleine Erdbeben ausgelöst werden?

Mit Injektion von Wasser in den Untergrund wird lokal der Porendruck im Gestein erhöht. Dadurch werden bestehende Haarrisse und Klüfte im Gestein erweitert. Dies erzeugt lokale Instabilitäten, die sich in kleinen Erschütterungen...

[mehr]
25.07.2014 | Tiefe Geothermie

Kirchanschöring: Geothermie-Stammtisch beantwortet Bürgerfragen

"Rupertiwinkel" heißt das Erlaubnisgebiet, das zum ersten deutsch-österreichischen Tiefengeothermieprojekt reifen könnte. Das Gebiet erstreckt sich über Teile der Landkreise Altötting, Berchtesgadener Land und...

[mehr]
18.07.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

27. Gibt es ein Unfallrisiko?

Unfallrisken sind deutlich niedriger als bei Technologien, bei denen Brennstoffen als Energielieferant dienen. In der Betriebsphase einer geothermischen Anlage gibt es keine spezifischen Unfallrisiken. Während der Bohrphase...

[mehr]
11.07.2014 | Politik & Recht

EEG-Reform passiert Bundesrat

Der Bundestag hatte bereits zugestimmt, nun wurde das novellierte Erneuerbare-Energien-Gesetz auch von der Länderkammer beschlossen. Damit kann das geänderte EEG planmäßig zum 1. August in Kraft treten. Vorher muss das EEG jedoch...

[mehr]
11.07.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

26. Wie viel Platz beansprucht Erdwärmenutzung?

Sehr wenig. Der größte Teil der Anlage befindet sich unsichtbar unter der Erde. Erdwärmesonden haben einen Durchmesser von ca. 12 cm. Das ist vergleichbar mit einer CD. Oberirdisch zeugt nur ein Schachtdeckel von der Anwesenheit...

[mehr]
09.07.2014 | Oberflächennahe Geothermie

Sachsens tiefste Geothermiebohrung

In Freiberg geht es tief hinunter.  Derzeit wird noch gebohrt, zukünftig sollen neun 205 Meter tiefe Geothermiebohrungen das Kornhaus beheizen. 250 Megawattstunden Wärme produzieren die Sonden in Verbindung mit einer...

[mehr]
08.07.2014 | Bundesverband aktiv

Workshop analysiert Marktchancen

In Karlsruhe fand gestern ein Workshop zum Thema Skalierungs- u. Standardisierungsprozesse bei Geothermie-Projekten statt. Knapp 30 ausgewiesene Geothermieexperten stellten während der GtV-BV-Veranstaltung vor, mit welchen...

[mehr]
07.07.2014 | Oberflächennahe Geothermie

Untersteller: „In Böblingen haben wir eine Bohrfirma, die sich ihrer Verantwortung stellt“

Die Bürger in Böblingen können nach den Erdhebungen auf schnelle Hilfe hoffen. Dort hatte sich in der Vergangenheit die Erde gehoben und teilweise zu Gebäuderissen geführt. Als Ursache werden fehlerhafte Erdwärmebohrungen...

[mehr]
04.07.2014 | 52 Antworten zur Geothermie

25. Ist Erdwärme teurer als Heizöl?

Die Erschließung von Erdwärme verursacht höhere Investitionskosten als eine konventionelle Heizung. Die Betriebskosten sind jedoch deutlich niedriger, da die Beschaffung von Brennstoffen wegfällt. Trotz tiefer Erdöl- und...

[mehr]
01.07.2014 | Oberflächennahe Geothermie

Berliner Büro- und Wohngebäude nutzt Geothermie über statische Bohrpfähle

In Berlin sind zur statischen Befestigung der Gebäude vielfach Bohrpfähle notwendig. Im Falle der Victoria Höfe wird aus diesem Erfordernis eine Tugend. Die Bohrpfähle werden geothermisch aktiviert und sorgen im Winter für Wärme...

[mehr]