Archiv

Nachrichtenarchiv:

29.01.2016 | Tiefe Geothermie

Holzkirchen: Bohrungen starten mit Segen der Landesregierung und der Kirchen

Am gestrigen Donnerstag wurden die Bohrarbeiten in Holzkirchen offiziell gestartet. Neben der evangelischen und katholischen Kirche, die dem Bohrmeißel ihren Segen gaben, sicherte auch die Landespolitik ihre Unterstützung zu. Die...

[mehr]
27.01.2016 | Tiefe Geothermie

Taufkirchen seit Dezember im Probebetrieb

Das Geothermieprojekt steht kurz vor dem Abschluss. Bereits seit Mitte Dezember liefert das örtliche Heizkraftwerk tiefengeothermische Fernwärme an die beiden lokalen Großabnehmer BioEnergie Taufkirchen und die Gemeindewerke...

[mehr]
26.01.2016 | Politik & Recht

BMWi-Staatssekretär Beckmeyer verleiht erste Heizungslabels

Energiefresser enttarnen und besser informiert sein: Über 15 Jahre alte Heizkessel werden ab 2016 mit einem neuen Heizungslabel gekennzeichnet, das über die Energieeffizienz alter Heizungen informiert. Die ersten dieser...

[mehr]
22.01.2016 | Oberflächennahe Geothermie

geoKOAX gewinnt Innovationspreis

geoKOAX und aquaconcept werden vom Bundesumweltministerium und dem Bundesverband der Deutschen Industrie mit dem Innovationspreis für Klima und Umwelt ausgezeichnet. Sie erhalten den Preis in der Kategorie „Produkt und...

[mehr]
15.01.2016 | Tiefe Geothermie

Holzkirchen: Der Bohrturm steht

Es ist alles vorbereitet. Der 58 Meter hohe Bohrturm für das Geothermieprojekt in Holzkirchen wurde am gestrigen Donnerstag errichtet. In zwei Wochen, am 28. Januar, soll es losgehen mit den Bohrarbeiten. Dann geht es in bis zu...

[mehr]
13.01.2016 | Politik & Recht

Anreizprogramm Energieeffizienz erhöht die Förderbeträge für Geothermieanlagen

Bundesverband Geothermie begrüßt neues Förderpaket.

Nutzer von Geothermieanlagen können sich ab sofort über höhere Förderbeiträge freuen. Beim Austausch einer ineffizienten fossilen Heizung gegen eine moderne oberflächennahe...

[mehr]
05.01.2016 | Oberflächennahe Geothermie

Stadtwerke Biberach vor Inbetriebnahme eines kalten Nahwärmenetzes

Der örtliche Energieversorger der oberschwäbischen Stadt Biberach, die Ewa Riss GmbH & Co. KG,  setzt bei der Wärmebereitstellung eines Wohngebietes auf geothermische Nahwärme. Die 34 Erdwärmesonden mit bis zu 200 Meter...

[mehr]