GeoTHERM: Programm des Lateinamerika-Symposiums veröffentlicht

06.02.17 | Nachrichten & Kurzmeldungen

 

Das Programm des Lateinamerika-Symposiums steht fest. Es findet am Vortag (14. Februar) in der Oberrheinhalle auf dem Offenburger Messegelände statt. Aufgrund der Lateinamerikavorträge erfolgt eine Deutsch – Spanische Simultanübersetzung.

Die Vorträge finden über einen Zeitraum von 10:25 – 17:15 Uhr statt. Die Themen erstrecken sich dabei vom Potential der Geothermie in Mittelamerika über die Versicherung von Folgefinanzierungen für GDF geförderte Projekte bis zu Vorträgen über den aktuell geothermischen Stand jeweiliger Länder. So sind Vortragende aus Deutschland, Argentinien, Costa Rica, Mexiko, Nicaragua, El Salvador, Peru, Guatemala, Chile und Honduras vor Ort. Zum Schluss findet von 18 - 21 Uhr das „Get-Together“ statt, wo der Wissensaustausch untereinander gefördert werden kann.

Die 11. GeoTHERM beginnt offiziell am 15. + 16. Februar 2017. Die Geothermiemesse bietet Interessierten die Gelegenheit, sich umfassend über Projekterfahrungen sowie aktuelle Entwicklungen zu informieren. Zudem können Personen auf Europas größter Fachmesse Kontakte zu 180 Branchen-Ausstellern knüpfen. 2016 nutzten 3.541 Fachbesucher aus 44 Nationen die Möglichkeit, sich auf der Fachmesse sowie dem Kongress umfassend zu informieren.

Quelle: geotherm-offenburg.de