121 Jahre alte Villa bekommt energetische Sanierung und setzt auf Geothermie

28.03.17 | Geothermie im Neubau

 

Schematische Darstellung des Neubaus (Hintergrund) und der sanierten Villa (Vordergrund). Foto: PVS-Mefa Reiss GmbH

Die privatärztliche Verrechnungsstelle PVS-Mefa Reiss hat sich in Radolfzell nach einem neuen Firmensitz umgeschaut und ist fündig geworden. Es handelt sich dabei um die Villa Clara die vor allem durch Oberflächennahe Geothermie regenerativ ausgestattet werden soll. Sie wurde im Jahre 1896 gebaut und steht heute unter Denkmalschutz. Unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes soll die Villa jetzt eine moderne und energetische Sanierung bekommen sowie einen Neubau neben der Villa.

Nach dem Umbau sollen 12 Mitarbeiter in der historischen Villa ihren Arbeitsplatz finden. 51 weitere Mitarbeiter sollen in dem ca. 1.700 Quadratmeter großen Neubau untergebracht werden. Die Temperaturregelung erfolgt mittels Oberflächennaher Geothermie. Dafür werden 18 Erdwärmesonden in eine Tiefe von ca. 100 Metern eingebracht. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach produziert zusätzlich Strom zur Eigenversorgung. Für die Sanierung der Villa sowie den Neubau investiert PVS ca. 6 Millionen Euro. Bis Mai 2018 sollen der Neubau und die sanierte Villa fertig gestellt werden. Der Neubau besitzt dann einen Energiestandard von KfW 55.

Quelle: Südkurier