GASAG Gruppe übernimmt Geo-En Technologies

11.04.17 | Nachrichten & Kurzmeldungen

 

Das Berliner Wohnprojekt „Himmel und Erde“ wurde mit der GeoHybrid-Anlage von Geo-En „KlimaSchutzPartner des Jahres 2016“.

Wie Geo-En Technologies heute verkündet gehört das Berliner Geothermie-Start-Up fortan zur Unternehmensgruppe des Berliner Energiekonzerns GASAG (Berliner Gaswerke Aktiengesellschaft). Das Unternehmen bleibt selbständig, sieht in der Fusion aber Vorteile für die Kunden. Sie sollen von dem breiten Angebot an Energiedienstleistungen profitieren, die die GASAG-Konzernfamilie bietet.

Geo-En bietet Planungs- und Installationsdienstleistungen für Erdwärmeanlage in Großimmobilien. Seit der Gründung im Jahr 2007 hat sie 20 Großanlagen realisiert, welche jeweils eine Heizleistung von 50 bis zu 1.000 Kilowatt haben. Dabei werden häufig Technologien der Oberflächennahen Geothermie mit Kraft-Wärme-Kopplung und der Solartechnik kombiniert. Eine Eigenentwicklung der Geo-En ist die Integralsonde, die die thermische Grundwassernutzung mit nur einer Bohrung ermöglicht.

Die GASAG wurde 1847 in Berlin gegründet und war zunächst vor allem für die Versorgung der 2055 Gaslaternen zuständig. Sie ist das größte ursprünglich kommunale Gasversorgungsunternehmen Westeuropas. Heutzutage bietet die Gasag mit ihren Tochterunternehmen weitere Energiedienstleistungen an und setzt dabei nach eigenen Angaben auf innovative Technologien und Erneuerbare Energien.

Geo-En.de   Gasag.de