Liuzhou Forest City: Erste komplett begrünte Stadt mit Geothermie in China

29.06.17 | Geothermie weltweit

 

Liuzhou Forest City / Foto: Stefano Boeri Architetti

In China soll die erste vollständig begrünte Stadt der Welt „Liuzhou Forest City“ entstehen. Alle Gebäude in der neugebauten Stadt werden mit Bäumen und Pflanzen versehen, die vor allem die Bekämpfung der Luftverschmutzung in Angriff nehmen wird. Die Energieversorgung der Stadt wird durch Oberflächennahe Geothermie und Solarmodule in der Architektur bereitgestellt. Der weltweit für seine grüne Architektur bekannte Italiener Stefano Boeri hatte neulich erst, mit den Nanjing Towers, den ersten vertikalen Wald Asiens entworfen. Die Realisierung des neuen Projektes wird im Norden von der 1,5-Millionen Einwohner Stadt Liuzhou, im Gebirgsgebiet von Guangxi, durchgeführt werden.

Insgesamt 30.000 Menschen, 40.000 Bäume sowie über eine Million Pflanzen sollen die Stadt mit Leben füllen. Ein Schnellzug als Verbindung zwischen Liuzhou und Liuzhou Forest City sowie Supermärkte, Bürogebäude, zwei Schulen und ein Krankenhaus sind schon in Planung. Die Fertigstellung der Stadt ist bis 2020 geplant, Bauarbeiten sollen jedoch noch dieses Jahr beginnen. Nach der Fertigstellung sollen jährlich ca. 10.000 Tonnen CO2 und 57 Tonnen Feinstaub aus der Luft gefiltert werden. Zusätzlich gibt die bewaldete Stadt rund 900 Tonnen Sauerstoff ab, sodass die Luftqualität der Forest City im Vergleich zu den anderen Städten Chinas außerordentlich hoch ist. Als nächstes Projekt visiert Boeri die Stadt Shijiazhuang in der Provinz Hebei an, da diese zu den Städten Chinas mit der schlechtesten Luftqualität zählt.

Quelle: Trendsderzukunft.de  Spektrum.de