Disneyland und Center Parcs setzen auf Geothermie im Ökotourismus

14.07.17 | Geothermie weltweit

 

Auch in Deutschland gibt es mit Geothermie beheizte Thermalbäder, wie in der Therme Erding / Foto: Therme Erding

Das Disneyland Paris und Center Parcs eröffnen Mitte August gemeinsam einen Ferienpark, der umweltverträglich betrieben werden soll. Beispielsweise kann sich im 9000 m² großen Erlebnisbad „Aqualagon“ ausgetobt werden, welches mit Erdwärme auf angenehme 30 °C geheizt wird. Dadurch sollen 9000 Tonnen CO2 eingespart werden. Der grüne Gedanke wird noch weiter ausgebaut, indem das Wasser anschließend durch vier Gärten fließt und somit filtriert wird. Daraufhin kann es dem See wieder zugeführt und letztendlich für die Bewässerung des Gartens genutzt werden.

Am 11.08.2017 soll „Villages Nature Paris“ eröffnet werden. Die sogenannten „Erholungsuniversen“ befinden sich nur 6km vom Disneyland Paris entfernt. In 916 Ferienhäusern und Apartments werden sich die Besucher in einer Unterkunft am See, im Wald oder im Dorf erholen und Abenteuer erleben können. Auch im Abenteuerwald „Forest of Legends“, auf der BelleVie Farm, in den Extraordinary Gardens und an der Lakeside Promenade im Zentrum des Parks kann die Natur genossen werden. Das Ziel des naturnahen Ferienparks ist die Förderung von klimafreundlichen Liftestyle-Entscheidungen und das Minimieren des ökologischen Fußabdrucks der Anlage. Der Fokus soll unter anderem auf die Wertschätzung natürlicher Lebensräume, die lokale und nachhaltige Produktion von Materialien und Lebensmitteln und die Entwicklung eines Bewusstseins für soziale, ökonomische und ökologische Gerechtigkeit im Rahmen wirtschaftlicher Entwicklung gelegt werden.

Quelle: n-tv