DGK 2017: Tiefbohr- und Pumpentechnik

24.08.17 | Termine

 

Geothermiebohrung Freiham//Bild: SWM

Geothermie hat großes Potenzial entscheidend zur Wärmewende beizutragen. Dennoch ist ihr Vormarsch momentan noch limitiert in den meisten EU Ländern. Eine Chance, aber gleichzeitig auch Herausforderung für den Ausbau der Geothermie, stellt die Weiterentwicklung der Anlagentechnik dar, die die Effizienz und Wirtschaftlichkeit einer Geothermieanlage stark beeinflussen kann.  Die Foren 3 „Deep Drilling“ und 14 „Bohr- und Pumpentechnik“ des Geothermiekongresses stellen neue kosten- und risikoreduzierende Technologien vor. In diesem Rahmen werden auch viele Projekte vorgestellt, wie beispielsweise die vom BMWi geförderte Forschungsprojekte „Entwicklung und in-situ Erprobung eines EIV-Bohrsystems“ und „future:heatpump - Energetische und wirtschaftliche Bewertung von Wärmequellen für Wärmepumpen“.

Das englischsprachige Forum 3 „Deep Drilling“ findet am 13. September statt und wird von Lutz Stahl von der Deutschen Erdwärme GmbH geleitet. Es umfasst folgende Präsentationen:

  • Erweitertes horizontales Strahlbohren für EGS Anwendungen in petrothermalen Umgebungen
  • Verbesserung von Geothermie-Bohrlochverstärkungen durch Radialstrahlen
  • ThermoDrill –  eine vielversprechende Kombination aus Dreh- und Strahlborhung
  • Laborergebnisse und Felduntersuchungen für lasergestützte thermische Bohrungen für Geothermie und Festgesteine
  • Das H2020 SURE Projekt

Forum 14 „Bohr- und Pumpentechnik“ vom 14. September wird von Horst Rüter von der HarbourDom Geophysikalische Forschungs-u. Beratungsgesellschaft geleitet und bietet folgende Themen:

 

  • Bohrtechnische Erkenntnisse aus dem Geothermieprojekt Holzkirchen
  • Entwicklung und Optimierung eines neuen hydraulischen Schlagwerks zur Imlochhammerbohrtechnik
  • Elektro Impuls Technologie: Effizienter durchs Hartgestein
  • Erhöhte Wirtschaftlichkeit von Geothermieanlagen durch verbesserte Tauchpumpentechnologie
  • Performance von Wärmeübertragern in der Praxis –Verschiedene Wärmequellen für Wärmepumpen

 

In 19 Tagen ist es so weit! Vom 12.-14. September 2017 findet der Geothermiekongress 2017 in der BMW Welt München statt. Die zentrale Wissensplattform bietet 10 Workshops (12.09.) sowie 16 Foren (13.-14.09.) zu allen Themen der Oberflächennahen und Tiefen Geothermie.

 

Das aktuelle Programm zum DGK finden sie hier: www.der-geothermiekongress.de