DGK 2017: Weiterbildung in der Oberflächennahen Geothermie

31.08.17 | Termine

 

Hörsaal des Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt//Bild: Wikipedia

Weiterbildung stellt eine zentrale Schlüsselfunktion für einen verstärkten Ausbau der Oberflächennahen Geothermie dar. Sie sorgt für eine qualitativ hochwertige Umsetzung. Zudem wird durch Weiterbildungen auch der Wissensstand über effiziente Anwendungen in der Oberflächennahen Geothermie verbreitet. Am 12. September leitet Kai Zosseder von der Technischen Universität München den Workshop 10 „Weiterbildung in der Oberflächennahen Geothermie“ des Geothermiekongresses. Das Ziel des Workshops ist die Einrichtung eines Netzwerks für Weiterbildungen in der Oberflächennahen Geothermie.

Ein Projekt zur Entwicklung eines Weiterbildungsprogrammes für die Planung und Realisierung von geothermischen Energiesystemen wird von Stefan Schimpf-Willenbrink, vom GeothermieZentrum Bochum vorgestellt. GeoZert ist ein mehrstufiges akademisches Zertifikats- und Bildungsprogramm, welches über mehrere technische und akademische Ebenen vernetzt ist.

Des Weiteren präsentiert Holger Born, ebenfalls vom GeothermieZentrum Bochum, Möglichkeiten der Weiterbildungsförderung durch das EU-Erasmus Programm GSS-VET.

Das EU-Projekt GRETA (Near-surface Geothermal Resources in the Territory of the Alpine Space) ermöglicht einen Austausch von Informationen und Erfahrungen unter den Alpenländern. In diesem Rahmen werden auch Potenzialkarten und Leitlinien für die Oberflächennahe Geothermie erstellt. Kai Zosseder wird einen ersten Erfahrungsbericht aus dem Projekt vorstellen.

Im Anschluss präsentiert Marcellus Schulze vom Bayerischen Landesamt für Umwelt die Weiterbildung aus der Sicht der Wasserwirtschaft.

Abschließend stellt Martin Sabel vom Bundesverband Wärmepumpe Berlin Weiterbildungsmaßnahmen unter anderem im Rahmen von Geotrainet vor. Dabei werden Anforderungen an die Weiterbildung aus Sicht der Interessenten ebenso umrissen, wie die eine Erarbeitung eines möglichen Informationsmaterials, welches auf die spezifischen Gruppen zugeschnitten ist.

 

In 13 Tagen ist es so weit! Vom 12.-14. September 2017 findet der Geothermiekongress 2017 in der BMW Welt München statt. Die zentrale Wissensplattform bietet 10 Workshops (12.09.) sowie 16 Foren (13.-14.09.) zu allen Themen der Oberflächennahen und Tiefen Geothermie.

 

Das aktuelle Programm zum DGK finden sie hier: www.der-geothermiekongress.de