Osnabrück: Geothermie-Seminar für Installateure

04.09.17 | Geothermie im Neubau

 

Marktplatz in Osnabrück//Bild: Wikimedia

Die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim und die Klimainitiative des Landkreises Osnabrück veranstalten am 9. September ein Geothermie-Seminar für Handwerker und Installateure. In dem Seminar dreht sich alles um Wärmepumpen- und Bohrtechnik, Genehmigungsverfahren sowie Fördermöglichkeiten für oberflächennahe Geothermieanlagen.

Im Untergrund in 100 Metern Tiefe herrschen in Deutschland ganzjährig Temperaturen um die 10 °C. Diese Temperaturen reichen auch an kalten Wintertagen aus, um Gebäude mittels Wärmepumpe zu beheizen. Obwohl im Landkreis Osnabrück jährlich hunderte Neubauten entstehen und Bestandsgebäude saniert werden, ist die Nutzung von Erdwärme zur Gebäudebeheizung noch ausbaufähig.

Abhilfe soll das Geothermie-Seminar für Handwerker und Installateure schaffen. Das Ziel ist es, Installateure zum Thema Geothermie weiterzubilden, damit sie fundierte Informationen geben können, sodass diese erneuerbare Heiztechnik im Wohnungsbau als Alternative zu fossilen Heizträgern vermehrt eingesetzt werden.

Veranstaltungsort ist der neue Solarlux-Campus in Melle. Partner sind Geoenergy Celle und der UNESCO Geopark TERRA.vita, welcher die Veranstaltung auch fördert, ebenso wie die „Regionale Innovationsstrategie Wissensvernetzung Weser-Ems“. Die Teilnahme ist gebührenfrei!

Programm und Anmeldung: www.landkreis-osnabrueck.de/geothermie

Quelle: Landkreis Osnabrück