Island: Grüner Strom lockt Bitcoin-Unternehmen

14.02.18 | Geothermie weltweit

 

Eine der Geothermieanlagen in Island - Foto: Wikimedia

Die Krypto-Währung Bitcoin boomt. Davon profitiert unter anderem Island, denn zahlreiche Bitcoin-Unternehmen haben sich bereits in Island angesiedelt. Weitere wollen folgen. Wesentlicher Grund dafür ist die vergleichsweise günstige und umweltfreundliche Erzeugung von Geothermie-Strom, mit dem die für Bitcoin-Transaktionen benötigten Server betrieben werden. In 50 Meter langen Lagern stehen Reihen von Computern, welche die Internetwährung durch komplizierte Rechenprozesse produzieren, so genanntes „Mining“.

Quelle: AP News