„Handbuch Oberflächennahe Geothermie“ erschienen

10.04.18 | Oberflächennahe Geothermie

 

Das Buchcover des Buches ,,Handbuch Oberflächennahe Geothermie". - Foto: Springer Verlag

Am 23. Februar 2018 erschien das „Handbuch Oberflächennahe Geothermie“ im Springer Verlag. Auf ca. 800 Seiten werden umfangreiche Informationen zum Wärmevorkommen der Erde und dessen Nutzung vermittelt. Es wird auf Verfahren zur Nutzung, Potentiale, Risikomanagement und auf Bohrtechniken eingegangen. Angewandte Kapitel zeigen Vor- und Nachteile von Oberflächennaher Geothermie auf. Anhand von konkreten Beispielen wird die Heizlastrechnung aus Sicht eines Bauherrn geschildert. Gesundheitsschutz, Qualitätssicherung und Fragen der Kommunikation und soziopolitischen Akzeptanz bilden weitere Schwerpunkte des Buches.

Der Fokus liegt auf Deutschland, Österreich und der Schweiz. Allerdings werden auch einige globale Differenzen im Bezug zur Oberflächennahen Geothermie aufgegriffen. Das Buch endet mit einer weitgehenden Diskussion zu den Herausforderungen, Chancen und Perspektiven der Oberflächennahen Geothermie. Die Herausgeber sind Mathias Bauer, Willi Freeden, Hans Jacobi und Thomas Neu.

Ein Kauf des Buches ist hier möglich. 

Quelle: Handbuch Oberflächennahe Geothermie