Geothermische Untersuchungen auf Teneriffa genehmigt

18.04.18 | Forschung & Entwicklung, Tiefe Geothermie

 

Luftbild der Insel Teneriffa. - Foto: Wikimedia / Martina Nolte (CC BY-SA 3.0 DE)

Das kanarische Regionalministerium für Industrie und Energiewirtschaft erteilte kürzlich der deutschen Firma Geothermeon AG die Genehmigung, um die Insel auf geothermische Potenziale zu untersuchen. Die Exploration erstreckt sich über eine Fläche von insgesamt 17.280 Hektar verteilt in elf Inselgebieten. Für die Untersuchungen hat die Tochterfirma der Geothermeon AG, die Geothermeon Power Island S.L., nun ein Jahr lang Zeit. Aufgrund des vulkanischen Ursprungs der Insel ist bekannt, dass geothermische Reservoire im Untergrund vorhanden sind. Durch Untersuchungen an der Erdoberfläche soll herausgefunden werden, an welcher Stelle im zweiten Schritt eine Sondierungsbohrung umgesetzt werden kann. Geplant ist eine tiefengeothermische Nutzung der Erdwärme zur Stromerzeugung.

Quelle: Wochenblatt ES