Mitglied werden Sponsor werden

Förderung

Neue Förderung ab 20. April 2022!

Die Umstellung Ihrer Heizung auf Erneuerbare Energien wird vom Staat gefördert. Sowohl im
Neubau als auch für den Austausch Ihrer alten Heizung gegen eine Wärmepumpe
gibt es attraktive Zuschüsse. Der Einbau einer Erdwärmeheizung wird durch einen Zuschuss vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) oder in Form eines zinsgünstigen Kredits der KfW-Bank gefördert.

Die Förderungen von KfW und BAFA wurden im Januar 2021 mit der BEG neu geordnet und in drei Teilprogrammen gebündelt: Wohngebäude, Nichtwohngebäude und Einzelmaßnahmen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Seit dem 20.04.2022 können über die KfW Anträge zu „Effizienzhaus / Effizienzgebäude 40 (EH/EG40) - Neubauförderung mit modifizierten Förderbedingungen“ gestellt werden. Die Neubauförderung für Wohn- und Nichtwohngebäude im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ist somit wieder aktiv. Sie gilt bis zum 31.12.2022 und umfasst ein Budget von 1 Mrd. Euro. Mehr Infos finden Sie hier.

Eine Übersicht zu den aktuellen Förderbedigungen finden Sie im "Wärmepumpen Förderratgeber 2022 (Auflage April 2022)" des Bundesverbandes Wärmepumpe. Der Förderratgeber gibt einen Überblick über die vielfältigen Fördermaßnahmen für effiziente und klimafreundliche Wärmepumpen seitens des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und der KfW-Bank. Der Bundesverband Wärmepumpe bietet ebenfalls einen Förderrechner an.

Weiter zu: Wie finde ich einen Planer, Berater oder Bohrunternehmen?