Mitglied werden Sponsor werden

Der Geothermiekongress 2019: Wechsel des Veranstaltungsortes

| News

Der Geothermiekongress 2019 findet an einem neuen Standort statt. Der Kongress wechselt von Garching bei München nach Moosach in München zur (ehemaligen) Gaszählerwerkstatt (Agnes-Pockels-Bogen 6, 80992 München).

Bild: h+s Veranstaltungen GmbH

Der neue Tagungsort ist vom Hauptbahnhof München gut mit der U1 und U7 sowie mit den Straßenbahnlinien 20 und 21 zu erreichen. In der direkten Umgebung liegen die Zentrale der Stadtwerke München und der Olympiapark.

Der Wechsel des Veranstaltungsortes kam zustande, da sich die Fertigstellung der ursprünglich geplanten Veranstaltungslocation (Science Congress Center) immer weiter verzögerte und keine Garantien mehr für den Veranstaltungszeitraum vom 19.-21. November bestanden.

1906 erbaut, diente die alte Gaszählerwerkstatt den Stadtwerken München bis 1967 als Montagehalle. Das denkmalgeschützte Gebäude im Münchner Norden verzaubert durch seinen industriellen Charme in modernem Gewand.

Der Bundesverband Geothermie veranstaltet jährlich den Geothermiekongress. Unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gibt der Kongress einen aktuellen Überblick über geothermische Potenziale und stellt Marktentwicklungen sowie Projektbeispiele vor. Zudem bietet der Branchentreffpunkt einen breiten Raum für den Erfahrungsaustausch und persönliche Gespräche.

Als Keynote-Speaker werden erwartet:

  • Dr. Simone Peter, Bundesverband Erneuerbare Energien
  • Prof. Dr. Manfred Stock, Potsdam Institute for Climate Impact Research (PIK)
  • Frank Schoof, Plattform Geothermie Niederlande

Alle Informationen zum Geothermiekongress unter www.der-geothermiekongress.de.