Mitglied werden Sponsor werden

Geothermieanlage nördlich von Palling geplant

| News

Ein Geothermieprojekt im Ortsteil Allerding ist in Planung. Die Leistung wird rund 14 MW(el) bei einer thermischen Leistung von über 100 MW(th) betragen. Die Erdwärme Chiemgau GmbH möchte im Sommer 2020 mit den Bohrarbeiten beginnen.

Foto: Hans Lauterbach Furchenstein

Abgeschlossen sollen die Bohrarbeiten 2022 sein. Die Geothermieanlage soll die Gemeinden Palling, Trostberg und weitere umliegende Gemeinden mit Wärme versorgen und Strom erzeugen. In Allerding ist für die Stromerzeugung ein Kraftwerk mit einer Leistung von rund 14 MWel geplant.

Mindestens zwei Produktions- und zwei Reinjektionsbohrungen sind anvisiert, um eine dauerhafte und grundlastfähige Energieversorgung sicherzustellen. Heißes Tiefenwasser mit einer Temperatur von ungefähr 122°C soll genutzt werden. Dafür werden die Bohrungen mit 4.200 bis 4.700 Metern Tiefe die Karbonate des Oberjuras erreichen. Es sollen 150 l/s pro Bohrung gefördert werden.

 

Quelle:
Geothermie Palling