Mitglied werden Sponsor werden

Klimafreundlich mit Erdwärme steigert Lebensqualität

| News

Aus einem alten und kalten Zweifamilienhaus in Bielefeld wurde mit oberflächennaher Geothermie ein hochmodernes Heim mit gleichbleibender Wärme und immer frischer Luft, dass mehr Energie herstellt, als es verbraucht.

© Decoration de la maison

Außer Mauern und Decken wurde im Haus das meiste verändert. Die Wärme wird aus einer 70 Meter tiefen Bohrung aus der Erde gewonnen und mittels einer Wärmepumpe nutzbar gemacht. Diese Wärme gelangt über eine Fußbodenheizung in die Räume. Der Energieaufwand dabei rechnet sich, erklärt, der Architekt und Experte für energieeffizientes Bauen, Sieker.

Auf dem Dach ist zudem eine Photovoltaikanlage installiert. Mit der Geothermieanlage zusammen produziert der Haushalt mehr Energie, als es selbst benötigt. Der Bewohner Jörg Ontrup sagt: „Es fehlt nicht viel, um auch das E-Auto mit der eigenen Hausenergie komplett aufladen zu können“. Das ist die nächste Hürde die er auf dem Weg zum kompletten autark sein nehmen möchte.

Die Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung empfindet die Familie, die das Haus bewohnt, als kleinen Luxus. Im 180-Quadratmeter großen Haus wird in jedem Zimmer die Luft stetig durch die Anlage gewechselt, deswegen muss das Fenster praktisch nie geöffnet werden.

 

Quelle:  Haller Kreisblatt