Mitglied werden Sponsor werden

Mitteltiefe Geothermie: Prof. Dr. Inga Moeck definiert Nutzungsansätze

| News

Am 23. Oktober beschäftigt sich „Geothermie-Insights“ mit Nutzungskonzepten, die auf Ideen der Oberflächennahen und Tiefen Geothermie aufbauen.

MUENCHEN, DEUTSCHLAND, 20.11.2019: Geothermie-Kongress 2019, Bundesverband Geothermie Foto: Philipp Guelland

 Allgemeinhin unterscheidet man in Deutschland die Oberflächennahe Geothermie von der Tiefen Geothermie. Während die Oberflächennahe Geothermie die Erdwärme in einem Tiefenbereich bis ca. 400 Meter erschließt und Temperaturen von ca. 20 Grad Celsius mit der Hilfe von Wärmepumpen auf Heiztemperaturen bringt, nutzt die Tiefe Geothermie deutlich tiefere Horizonte von mehreren Tausend Meter tiefe und fördert Thermalwasser von 60 Grad und mehr zu Tage und speist diese in Fernwärmenetze ein. Weitere Unterschiede existieren bei Bohrtechnik.

Der Ansatz der Mitteltiefen Geothermie versucht Ansätze beider Richtungen zu vereinen und ermöglicht damit die Nutzung von Horizonten, die sonst nicht genutzt werden könnten. Unsere Referentin Prof. Dr. Inga Moeck spricht am 23. Oktober bei „Geothermie Insights“ über die Definition dieser Technologie und aktuelle Nutzungsansätze, insbesondere in Norddeutschland.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Nur eine kurze Anmeldung über das Portal Gotowebinar ist erforderlich.

Die Details im Überblick:

23. Oktober 2020 von 10.00 - 11.00 Uhr

Mitteltiefe Geothermie als Baustein der Wärmewende – Doch was ist Mitteltiefe Geothermie überhaupt und wie kann sie definiert werden?

Prof. Dr. Inga Moeck ist Professorin für Angewandte Geothermik und Geohydraulik der Universität Göttingen, Honorarprofessorin der Hochschule Bochum und Leiterin der Abteilung Geothermik und Informationssysteme des Leibniz-Instituts für Angewandte Geophysik (LIAG) in Hannover. Sie forscht seit über 15 Jahren in der Geothermie. Vorherige Stationen waren das GFZ Potsdam sowie Professuren in Kanada und an der TU München. Neben diversen anderen Projekten leitet sie aktuell gemeinsam mit Dr. Matthias Franz das Forschungsprojekt mesoTherm, in dem es um die Charakterisierung neuer geothermischer Reservoire in Norddeutschland geht. Die Mitteltiefe Geothermie steht dabei im Fokus.

Weitere Informationen finden Sie unter www.geothermie.de/insights.

Die Aufzeichnungen einiger Online-Seminare finden Sie im Geothermie-YouTube-Kanal:
https://www.youtube.com/c/Geothermie

Nach dieser Ausgabe von Geothermie-Insights legen wir eine Pause bis Ende des Jahres ein. Beim Digital-Geothermiekongress geht das digitale Lernen und Diskutieren jedoch weiter. Vom 9.-13. November 2020 erwarten Sie 150 Vorträgen aus den Bereichen Oberflächennahe, Mitteltiefe und Tiefe Geothermie. Programm und Anmeldemöglichkeiten finden Sie auf www.der-geothermiekongress.de

Im neuen Jahr werden wir dann mit Geothermie-Insights und neuen Themen zurück sein. Für Anregungen und Themenvorschläge sind wir sehr dankbar: service(at)geothermie.de