Mitglied werden Sponsor werden

Neuer Dachverband der Geothermie in den Niederlanden

| News

„Stichting Platform Geothermie (SPG)“ und „Dutch Association of Geothermal Operators (DAGO)“ vereinigen sich zum 1. Januar 2021 zu dem neuen Dachverband „Geothermie Nederland“.

Der neue Dachverband Geothermie Nederland setzt sich gemeinsam für die Weiterentwicklung der Geothermie in den Niederlanden ein. Bildquelle: DAGO

Der Verband startet mit ca. 75 Mitgliedern aus unterschiedlichen Unternehmen und Institutionen, die einen aktiven Beitrag zur Wärmewende in den Niederlanden und zur Verfügbarkeit von nachhaltiger und erschwinglicher Wärme für Bürger und Unternehmen leisten. Regierungsorganisationen werden ermutigt, "Wissenspartner" zu werden. Auf diese Weise können sie Wissen und praktische Erfahrungen aus erster Hand sammeln und an den Diskussionen über die Herausforderungen des Sektors teilnehmen. „Die Erwartungen an die Geothermie sind größer als je zuvor. Darüber hinaus werden hohe Anforderungen an die Sicherheit und die Bürgerbeteiligung gestellt, und die Unterstützung von Geothermieprojekten ist nicht immer selbstverständlich. Der Fachverband will zusammen mit seinen Mitgliedern gezielt an diesen Herausforderungen arbeiten.“ heißt es auf der Seite des Dachverbandes.

Seit 2008 hat sich die Anzahl der Tiefen Geothermieprojekte von 2 auf 16 gesteigert, die zusammen eine Wärmeleistung von 2500 TJ Wärme erzielen. Dies entspricht der Nutzung von Erdgas / Wärme durch mehr als 100.000 Haushalte. Radboud Vorage, Vorsitzender der Geothermie Nederland, sagte: „Als eine Organisation bündeln wir jetzt alle Kenntnisse über Geothermie in den Niederlanden, die für unsere Mitglieder und für die Energiewende von großer Bedeutung sind.“

Ziele des Dachverbandes sind:

  • Schaffung einer starken und einheitlichen Vertretung des Geothermiesektors gegenüber Regierungen und Bürgern; (gartenbauliche) Unternehmen und Industrie
  • Beschleunigung der notwendigen Entwicklung bei der Nutzung von Geothermie mit einem klaren und angemessenen politischen Rahmen (Regeln und Gesetze) und Lizenzierung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen;
  • Wissensaustausch und Förderung von Innovationen (und Standards), um Geothermie als Lieferant von nachhaltiger und erschwinglicher Wärme sicherer und zuverlässiger zu machen;
  • Aufbau einer starken geothermischen Geschäftswelt (Betreiber, Lieferanten und Wissensinstitutionen), um ein gutes Geschäftsklima zu schaffen, in dem Nachhaltige Unternehmen können florieren
  • Gezielte Information und Einbeziehung von Bürgern sowie lokalen und regionalen Gebietskörperschaften, um das Bewusstsein und die Unterstützung für Geothermie zu stärken.

Das Büro des Dachverbandes ist mit 6 Fachleuten (Vollzeitstellen) besetzt und unterstützt die Mitglieder bei ihren Aktivitäten. Der Dachverband verpflichtet sich insbesondere auf nationaler Ebene, politische Rahmenbedingungen, geeignete Gesetze und Vorschriften sowie einen soliden Anreiz- und Innovationsrahmen zu klären. Er möchte zum Wissensaustausch, Anregung von Innovationen, Information und Aufklärung der Interessengruppen und Sensibilisierung bzw. Unterstützung für Geothermie in den Niederlanden beitragen. Der Vorstand besteht aus einigen ehemaligen Direktoren von DAGO und SPG, ergänzt durch einige Neuankömmlinge.

Weitere Informationen (niederländisch) finden Sie auf dem Factsheet und der Newsmeldung des Dachverbandes.