Mitglied werden Sponsor werden

NRW möchte Geothermie verstärkt nutzen

| News

Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen möchte die Erdwärmenutzung im Land deutlich ausbauen. Der Antrag „Wärmepotenzial nutzen – Einsatz der Geothermie erleichtern“ der Regierungsfraktionen CDU und FDP sieht vor, Nutzungsoptionen zu prüfen und rechtliche Hindernisse zu minimieren. Dafür sollen auch Gespräche mit der Bundesregierung stattfinden. Außerdem wäre eine flächendeckende geothermische Charakterisierung NRWs angemessen.

Der Plenarsaal des nordrhein-westfälischen Landtags. - Foto: Wikimedia / Olaf Kosinsky

In dem Papier heißt es, dass die Zukunft eine umweltfreundliche sowie zuverlässige Wärmequelle braucht. Die Nutzung der Geothermie sei derzeit noch stark unterschätzt und das ganze Potenzial dieser Energiequelle noch nicht vollständig nutzbar. Bereits genutzte Formen von Energiebeschaffung sowie die Infrastruktur des Altbergbaus stellen chancenreiche Nutzungsmöglichkeiten für die mitteltiefe und Tiefe Geothermie in Nordrhein-Westfalen dar.

Gestern wurde der Antrag im Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Landschaftsplanung des nordrhein-westfälischen Landtags beraten. Als Experten waren unter anderem Prof. Dr. Rolf Bracke vom Internationalen GeothermieZentrum Bochum (GZB) sowie Vertreter vom Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) und dem Geologischen Dienst Nordrhein-Westfalen vor Ort.
 

Quelle: Landtag NRW