Mitglied werden Sponsor werden

Sachverständigenschulungen für Oberflächennahe Geothermie (LQS EWS)

| News

Auch dieses Jahr finden die Schulungen für Sachverständige am Landesforschungszentrum Geothermie (LFZG) statt.

Diese sind modular aufgebaut mit den Modulen Geophysik, Bohrtechnik, Untergrundansprache, Systemberatung und Mischtechnik. Am Modul 1 (Geophysik) und Modul 5 (Mischtechnik) kann man vom 11. bis zum 13. März 2019 teilnehmen.

Die Leitlinien Qualitätssicherung Erdwärmesonden (LQS EWS) setzen seit Oktober 2011 die Standards zur Qualitätssicherung bei der Errichtung von Erdwärmesonden in Baden-Württemberg. Eine zentrale Rolle bei der Qualitätssicherung kommt den Sachverständigen zur Überwachung und Begleitung der Ausführung der Geothermiebohrungen zu. Die Sachverständigenschulungen in ihren einzelnen Modulen dienen der zentralen Qualifikation und Zertifizierung der Sachverständigen in Baden-Württemberg.

Mit dem landesweit anerkannten Prüfungsnachweis können Ingenieure und Geowissenschaftler mit Kenntnissen über die regionale Geologie in Baden-Württemberg ihre Qualifikation als Sachverständiger im Sinne der LQS EWS nachweisen.

Die Teilnehmer an den Veranstaltungen können geprüft werden und erhalten nach bestandener Prüfung eine Urkunde. Die Prüfung erfolgt im Anschluss an die Schulungen schriftlich bzw. je nach Modul auch praktisch.

Weitere Informationen

Quelle: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg