Mitglied werden Sponsor werden

Aufschiebung (Geologie)

Aufschiebung. Quelle: Karsten Riedel

Bei einer Aufschiebung handelt es sich um eine tektonische Verwerfung, bei der die Schichten im Hangenden nach oben verschoben werden. Dies geschieht meistens mit einem Einfallswinkel von 60 bis 90° gegenüber der Horizontalen. Aufschiebungen sind typisch für Stauchungsgebiete, wie sie durch Deformation beziehungsweise Kompression bei Gebirgsbildung entstehen. Aufschiebungen mit flacherem Einfallswinkel unter 45° werden Überschiebungen genannt.

Durch Aufschiebung kann im Gelände eine Pultscholle entstehen.

Weblink

https://de.wikipedia.org/wiki/Aufschiebung