Mitglied werden Sponsor werden

Balneologische Nutzung

Ein Sonderfall der hydrothermalen Geothermienutzung ist die balneologische Nutzung von Tiefenwässern in Thermalbädern. In diesen wird das heiße Tiefenwasser häufig auch zur Beheizung benachbarter und anschließender Gebäude mit verwendet. Eine Reinjektion in den Nutzhorizont ist natürlich ausgeschlossen.

Bezug zur Geothermie

In vielen Gegenden ist die balneologische Nutzung die älteste und oft auch noch einzige Nutzungsform geothermischer Energie.

Literatur

Stober I., und Bucher, K.P.: Geothermie. Berlin – Heidelberg: Springer Verlag/ Springer Geology, 2012. S. 48.