Mitglied werden Sponsor werden

Barrierekomplex

Ein Barrierekomplex besteht aus ein oder mehreren Formationen oder Gesteinseinheiten mit Barrieregesteinen, die eine vertikal und lateral abgrenzbare Einheit innerhalb eines Sedimentbeckens bilden.

Bedeutung in der Geothermie

Gegenüber den Wasserleitern (Aquiferen) wird oft die Bedeutung der Nichtwasserleiter (Aquifugen) bei der Ausbildung von Zirkulationssystemen geothermischer Fluide unterschätzt. Bei der Modellierung derartiger Zirkulationen sind besonders die Barrieren zu beachten, die wiederum oft nicht aus einer einzelnen Schicht betstehen, sondern einen Barrierekomplex bilden.

Literatur

Brandes, J. & Obst, K. : Speicher - und Barrieregesteinskomplexe in Mecklenburg - Vorpommern. In: Müller, C. & Reinhold, K. (Hrsg.) (2011): Informationssystem Speichergesteine für den Standort Deutschland - eine Grundlage zur klimafreundlichen geotechnischen und energetischen Nutzung des tieferen Untergrundes (Speicher - Kataster Deutschland). Aufl. Berlin : Abschlussbericht, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, 2010

Huckriede, H. & Zander, I.: Geologische Charakterisierung der Speicher - und Barrieregesteine im tieferen Untergrund des Freistaats Thüringen (Deutschland). In: Schriftenr. dt. Ges. Geowiss Nummer 74, In: Müller, C. & Reinhold, K. (Hrsg.): Geologische Charakterisierung tiefliegender Speicher - und Barrierehorizonte in Deutschland – Speicher - Kataster Deutschland. (2011)

Müller, C. & Reinhold, K. ( Hrsg. ): Geologische Charakterisierung tiefliegender Speicher - und Barrierehorizonte in Deutschland – Speicher - Kataster Deutschland. In: Schriftenr. dt. Ges. Geowiss Nummer 74 (2011)