Mitglied werden Sponsor werden

Bohrlochtest

Fördertest an einer Bohrung in Fallon Nevada. Quelle: Andrew Tiedeman.

Mit (vorwiegend hydraulischen) Bohrlochtests werden geophysikalische Parameter wie u. a. die Transmissivität, die Permeabilität und der Speicherkoeffizient, aber auch Spannungen ermittelt.

Die Bohrlochteste werden meist nach Fertigstellung des Bohrloches durchgeführt, in Einzelfällen aber auch nach Fertigstellung einses Bohrungsabschnittes.

Bohrlochtests können sich entweder auf das gesamte Bohrloch bzw. den unverrohrten (offenen) Teil des Bohrlochs beziehen oder auf einen abgepackerten Tiefenbereich. Die Bohrlochteste entscheiden letzlich, ob das Bohrloch als Förderbohrung oder als Injektionsbohrung geeignet ist, ob weitere verbessernde Maßnahmen (Stimulation) durchgeführt werden können oder ob das Bohrloch aufzugeben ist.

Anwendung in der Geothermie

Die Bohrlochteste sind integraler Bestandteil einer Bohrmaßnahme. Sie entscheiden letztlich über die Weiterführung des Projektes (go-nogo decission). Im Einzelfall können sie weitere Maßnahmen wie Stimulationen, side tracks, weitere Bohrungen etc. bedingen. Sie können aber auch zur Aufgabe der Bohrung führen. In Fällen einer Fündigkeitsversicherung haben sie eine entscheidende Bedeutung. 

Technologienbaum Bohrlochtests

Quelle

Verband Beratender Ingenieure: Tiefe Geothermie. Glossar: S. 98-107. Berlin: Verband Beratender Ingenieure VBI. Band 21, 1. Auflage Februar 2010.

Literatur

Jon Ragnarsson. Geothermal Well Testing and Evaluation [Internet]. 2013. Iceland Geosurvey. [cited 2013/10/18]. Available from: http://www.geothermal.is/geothermal-well-testing-and-evaluation

Bourdet, D.: Well test analysis: the use of advanced interpretation models, handbook of petroleum exploration and production. Bd.3. Aufl. Paris : Elsevier, 2002 

Bourdet, D., P., Ayoud, J., A., Pirard, Y., M.: Use of pressure dertivative in well-test interpretation. In: SPE formation evaluation Nummer 4 (2) (1989), S. 293-302

Brown D: The US Hot Dry Rock program - 20 years of experience in reservoir testing. In: Paper presented at world geothermal congress, Firenze (1995) 

Bruel D.: Impact of induced thermal stresses during circulation tests in an engineered fractured geothermal reservoir - Example of the Soultz-sous-Forets European Hot Fractured Rock Geothermal Project, Rhine Graben, France. In: Oil Gas Sci Technol. Nummer 57 (2002), S. 459-470 

Clearwater, J., Azwar, L., Barnes, M., Wallis, I., & Holt, R., : Changes in injection well capacity during testing and plant start-up at Ngatamariki. In: World Geothermal Congress, paper 06008 (2015) 

Earlougher, R. C., Jr.: Advances in well test analysis. Society of Petroleum Engineers , 1977 

K.H. Hebig, S. Zeilfelder, N. Ito, I. Machida, A. Marui, T.J. Scheytt: Study of the effects of the chaser in push–pull tracer tests by using temporal moment analysis. In: Geothermics Nummer 54 (2015), S. 43-53 

Kruseman, G. P. & de Ridder, N. A. : Analysis and Evaluation of Pumping Test Data. In: ILRI Publ. Ser., Wageningen Nummer 47, 2nd Edition, (1991), S. 377 S 

Kümpel, H.-J., Erzinger, J., & Shapiro, S.: Two Massive Hydraulic Tests Completed in Deep KTB Pilot Hole.. Nummer 3 (2006), S. 40-42 

Lenz, G., & Hoffmann, F.: Bericht über die im 1. Quartal 2002 durchgeführten Test- und Stimulationsarbeiten in der Bohrung Groß Schönebeck 3/90. In E. Huenges, & M. Wolfgramm, Sandsteine im In-situ-Geothermielabor Groß Schönebeck,. 04-1. Aufl. Geothermie Report, 2003 

Marco Calò, Catherine Dorbath, Michel Frogneux: Injection tests at the EGS reservoir of Soultz-sous-Forêts. Seismic response of the GPK4 stimulations. In: Geothermics Nummer 52 (2014), S. 50-58 

Muller, J., Bikova, K., Seiersten, M., E.: Corrosion testing for hot dry rock geotherrmal wells in Soultz-sous-forets - premium results. In: 1st European geotherm. rev, Mainz (2007) 

Papadopulos, I. S., Bredehoeft, J. D. & Cooper, H. H. : On the analysis of slug test data. In: Water Resources Research Nummer 9,4 (1973), S. 1087–1089 

Pechan, E., Tischner, T., Krug, S. & Jatho, R.: Fracoperation und hydraulische Tests in der Bohrung Groß Buchholz Gt 1 (GeneSys - Projekt Hannover). In: Schriftenr. dt. Ges. Geowiss. , Heft Nummer 80 (2012), S. 203 

Riefenstahl, F., Stober, I.: Hydraulische Auswertung des Absenk- und Injektionstests sowie des Fluid-Logging vom Mai 1989. In: KTB Report Nummer 90-4 (1990), S. 257-263 

Rorabaugh, M. : Graphical and theoretical analysis of step- drawdown test of artesian wells. In: Proceedings of the American Society of Civil Engineers, Nummer 79 (1953), S. 1-23 

Sanjuan B, Pinault J-L, Rose P, Gérard A, Brach M, Braibant G, et al.: Tracer testing of the geothermal heat exchanger at Soultz-sous-Forêts (France) between 2000 and 2005. In: Geothermics Nummer 35 (2006), S. 622-653 

Shook, Michael,G.: A Simple, Fast Method of Estimating Fractured Reservoir Geometry from Tracer Tests. In: G. Michael Shook (2003), S. 407-411 

Stober, I. & Bucher, K: Hydraulic conductivity of fractured upper crust: Insights from hydraulic tests in boreholes and fluid-rock interaction in crystalline basement rocks. Geofluids, 16, 161-178 (doi: 10.1111/gfl.12104)

Weitere Literatur unter Literaturdatenbank und/oder Konferenzdatenbank

Weblink

http://en.openei.org/wiki/Well_Testing_Techniques