Mitglied werden Sponsor werden

Bohrspülprobe

Zur Beherrschung des Bohrvorgangs bei einer Tiefbohrung werden in regelmäßigen Zeitabständen der Bohrspülung (Bohrspülprobe)Proben entnommen vom Mudlogger oder Mudanalysist chemisch und mineralogisch analysiert. Der Spülung werden feste Bestandteile (cuttings, Bohrklein) vom Objektgeologen entnommen und geologisch / mineralogisch bearbeitet. Dabei entsteht ein Cuttinglog, in dem die verschiedenen Cuttingtypen gegen die Entnahmetiefe aufgetragen werden. Dies bedarf eine umfangreichen Bohrkleinbearbeitung.