Mitglied werden Sponsor werden

Brute-Stack (Seismik)

Wie der Name schon impliziert, wird beim Brute-Stack ein einfacher (brutaler) Stapelversuch gemacht. Es geht nur eine einfache, flüchtige Geschwindigkeitsfunktion für das ganze Datenvolumen ein, ohne jede weitere Korrektur vorzunehmen.

Dieser Processingschritt verschafft einen ersten Überblick über die Daten als Ganzes und zeigt auf, in welchen Gebieten sich die Geologie ändert, und wo Probleme auftreten, die spezielle Datenparameter oder spezielle Processingschritte erfordern. Der Brute Stack wird oft schon messbegleitend während der Akquisition durchgeführt und dient dann weitgehend der Qualitätskontrolle.