Mitglied werden Sponsor werden

Exploration

Im Bergbau, in der Geologie und Geophysik bezeichnet man mit Exploration die Erschließung von Lagerstätten und Rohstoff-Vorkommen in der Erdkruste. Der entsprechende bergrechtliche Begriff ist 'Aufsuchung'.

Häufig wird zwischen geologischer, geophysikalischer und geochemischer Exploration unterschieden.

Die wichtigste Methode zur Exploration geothermischer Lagerstätten in Deutschland ist die seismische Exploration. Sie beschreibt die Erkundung, Erforschung des Untergrunds mittels künstlichen elastischen Wellen (Schallwellen). Nach der Geometrie der Messung wird zwischen 3D- und 2D-Seismik unterschieden, nach der Art der Quelle zwischen Spreng- (Schuss-) Seismik und Vibratorseismik.

Bei der Erkundung von hochentalpie Lagerstätten spielen international electromagnetische Verfahren (MT, TEM) eine herausragende Rolle.

Technologienbaum geothermische Exploration

Datengewinnung und Modellierung

Bohrlochmethoden

Aufschluss durch Bohrungen (Stichworte)

Geländemethoden der Exploration

Geochemie

 Geophysik

Loboruntersuchungen (Exploration)

Fernerkundung (remote sensing)

Literatur

Colin Harvey, Graeme Beardsmore, Inga Moeck, Horst Rüter, Stefan Bauer (International Geothermal Association). 2014. Best Practices Guide for Geothermal Exploration. 2nd Edition. Bochum, Germany: International Finance Corporation (IFC) 

Zur Literatur siehe Literaturdatenbank und/ oder Konferenzdatenbank oder die Literaturangaben zu den Einzelmethoden.

Weblink

http://en.openei.org/wiki/Exploration