Mitglied werden Sponsor werden

FloptiBeSt - Forschungsvorhaben

Steckbrief

Programm/ Zuschussgeber

BMWi

Akronym

FloptieBeSt

Titel/ Thema

Untersuchung und Entwicklung von zeitweise fließfähigen Verfüllbaustoffen zur thermisch und wirtschaftlich optimierten Bettung erdverlegter Stromkabel

Identifikation/ Zuwendungsnummer

0350051

Durchführungszeitraum

2019-02-01  –  2022-01-31

Geschätzte Kosten/ Zuwendungsbetrag

665.696,00 EUR

Sonstiges

 

Wesentliche Forschungsschwerpunkte

Der Ausbau Erneuerbarer Energien führt zu einem erheblichen Forschungsbedarf, um die Betriebsgrenzen der Übertragungs- und Verteilnetze einzuhalten. Neben Überschreitungen der Spannungsbandgrenzen ist in diesem Zusammenhang die thermische Belastbarkeit der Betriebsmittel zu nennen. So ist die Belastbarkeit von Energiekabelsystemen signifikant von den thermischen Eigenschaften des umgebenden Bettungsmaterials abhängig, da die bei der Übertragung elektrischer Energie entstehende Verlustwärme an die Umgebung abgegeben werden muss.

Im Rahmen des Forschungsvorhabens soll, auf Basis von bereits in Vorlaufprojekten gesammelten Erkenntnissen, ein Verfahren zur Verwendung von zeitweise fließfähigen, selbstverdichtenden Verfüllbaustoffen (ZFSV) als Kabelbettungsmaterial hinsichtlich thermischer, bautechnischer und wirtschaftlicher Gesichtspunkte untersucht und optimiert werden. Bei genauen Kenntnissen der Bettungseigenschaften können Kabelstrecken optimal betrieben und die gesamtwirtschaftliche Bilanz von erdverlegten Kabelsystemen verbessert werden. Allerdings haben sich in bereits abgeschlossenen Projekten Vorbehalte im Hinblick auf die thermische Langzeitstabilität der Eigenschaften von Bettungsmaterialien ergeben, wodurch sich das Potenzial von optimierten Bettungen gegenüber günstigen Standardmaterialien stark reduziert hat. So müssen bei zukünftigen Entwicklungen zusätzlich immer auch die über die gesamte Trassenbetriebsdauer gewährleisteten thermischen Eigenschaften der Bettung im Fokus der Untersuchungen und Qualitätssicherung stehen.

Koopertionspartner

Technische Universität Darmstadt - Fachbereich Material- und Geowissenschaften - Institut für Angewandte Geowissenschaften - Fachgebiet Angewandte Geothermie, Darmstadt, Hessen

Bedeutung für die Geothermie

Es wäre zu untersuchen, ob die Abwärme geothermisch genutzt werden kann. Dies wird im Wesentlichen auch von der lokalen Abnehmervefügbarkeit abhängen.

Weblinks

https://www.enargus.de/pub/bscw.cgi/?op=enargus.eps2&d=complex_date_facet_enargus_fi_von/2010-2019/2018&d=complex_date_facet_enargus_fi_von/2010-2019/2019&id=1002383&q=Geothermie&v=10

zuletzt bearbeitet Februar 2020