Mitglied werden Sponsor werden

Flüchtig

Flüchtige organische Verbindungen (Abk.: VOC bzw. VOCs nach volatile organic compound[s]) ist die Sammelbezeichnung für organische, also kohlenstoffhaltige Stoffe, die leicht verdampfen (flüchtig sind) bzw. schon bei niedrigen Temperaturen (z. B. Raumtemperatur) als Gas vorliegen.

Bei der ebenfalls sehr häufig verwendeten Abkürzung NMVOCs (non methane volatile organic compounds) wird das Gas Methan, CH4, aus der Gruppe der VOCs ausgeklammert.

Bedeutung in der Geothermie

In den in der Geothermie genutzen Thermalwässern sind Gase gelöst, die bei Normaltemperatur und Normaldruck als Gase austreten können, also flüchig sind. In einem geothermischen Thermalwasserkreislauf wird versucht, diese Gase, z. B. durch ausreichenden Druck, in Lösung zu halten und sie so über die Injektionsbohrung dem Untergrund wieder zuzuführen.

Weblink

http://de.wikipedia.org/wiki/Flüchtige_organische_Verbindungen

zuletzt bearbeitet Februar 2020