Mitglied werden Sponsor werden

Frost-Tau-Wechselbelastung

Eine Frost-Tau-Wechselbelastung tritt an Erdwärmesonden dann auf, wenn die Anlage gelegentlich oder regelmäßig in den negativen Temperaturbereich hinein gefahren wird.

Die Frost-Tau-Wechselbelastung kann negative Einwirkungen auf die Dichtigkeit der Ringraumverfüllung haben.

Literatur

Anbergen, H., Frank, J., & Sass, I.: Entwicklung und Inbetriebnahme eines Prüfverfahrens zur Bestimmung des Frost-Tau-Wechseleinflusses auf das Verpressmaterial von Erdwärmesonden. Proceedings Der Geothermiekongress Bochum 2011, Nov. 2011

Anbergen, H., Frank, J., Albrecht, I. & Dittrich, H.: Prüfzelle zur Bestimmung des Frost-Tau-Wechsel-Widerstands von Verpressmaterial für EWS.. In: bbr – Fachmagazin für Brunnen- und Leitungsbau : (2011), Nummer 10, S. 38-43

zuletzt bearbeitet Februar 2020