Mitglied werden Sponsor werden

GeoENVI - Forschungsvorhaben

Ziel des GEOENVI-Projekts ist es, sicherzustellen, dass die Tiefengeothermie ihre Rolle in der künftigen Energieversorgung Europas auf immer nachhaltigere Weise spielen kann, und eine robuste Strategie zur Beantwortung von Umweltproblemen zu entwickeln.

Steckbrief

Programm/ Zuschussgeber

EU, Horizon2020

Akronym

GeoENVI

Titel/ Thema

Tackling the environmental concerns for deploying geothermal energy in Europe

Identifikation/ Zuwendungsnummer

818242

Durchführungszeitraum

2018 - 2021

Geschätzte Kosten/ Zuwendungsbetrag

2.495.871 EURO

Sonstiges

 

Wesentliche Forschungsschwerpunkte

Das GEOENVI-Projekt beginnt mit der Bewertung der Umweltrisiken und -auswirkungen von Geothermie: Der Wissensaustausch mithilfe eines offenen, FAIR-Ansatzes (findable, accessible, interoperable, reusable) zur Datenbereitstellung  ist ein zentraler Punkt des Projekts.

Das Projekt wird mit allen Interessenträgern zusammenarbeiten, um den Austausch bewährter Verfahren, die Prüfung harmonisierter Methoden in ausgewählten Bereichen und die europaweite Replikation zu gewährleisten. Infolgedessen sollen die Umweltrisiken und -auswirkungen von Geothermieprojekten verringert und gleichzeitig der Nutzen des Projekts für die lokalen Gemeinden maximiert werden

Arbeitspakete

  • Ein erstes Ziel des Projekts ist die Bereitstellung einer Toolbox für Akteuren des Geothermie-Marktes mit Instrumenten und angepassten Methoden zur Umweltverträglichkeitsprüfung von Geothermie-Projekten unter Verwendung eines Ökobilanzierungsansatzes.
  • Ein zweites Ziel ist der Austausch bewährter Verfahren in Bezug auf Umweltvorschriften..

Koopertionspartner

  • EGEC (Belgium) – Coordinator
  • Rete Geotermica (Italy)
  • ENEL Green Power (Italy)
  • Consorzio per lo Sviluppo delle Aree Geotermiche (Italy)
  • Consorzio Interuniveritrio per lo Sviluppo dei Sistemi a Grande Interfase (Italy)
  • Consiglio Nazionale delle Ricerche (Italy)
  • Bureau de Recherches Geologiques et Minieres (France)
  • ES-Géothermie (France)
  • Association pour la Recherche et le Developpement des Methodes et Processus Industriels ARMINES (France)
  • Islenskar Orkurannsoknir (Iceland)
  • GEORG-Rannsoknarklasi I Jardhita (Iceland)
  • Orkustofnun (Iceland)
  • Vlaamse Instelling voor Technologisch Onderzoek N.V. VITO (Belgium)
  • Jeotermal Elektrik Santral Yatirimcilari Dernegi JESDER (Turkey)
  • Dokuz Eylul Universitesi (Turkey)
  • Mining and Geological Survey of Hungary (Hungary)

Testgebiete, Untersuchungsgebiete

Das GEOENVI-Projekt konzentriert sich auf sechs wichtige Länder mit unterschiedlichem geothermischen Potenzial, Marktreife und geologischen Rahmenbedingungen: Frankreich, Italien, Belgien, Island, Türkei und Ungarn. Diese Länder wurden aufgrund ihres Potenzials für geothermische Tiefen- und Betriebsanlagen (oder in Entwicklung befindliche Anlagen) ausgewählt. Sie präsentieren auch unterschiedliche und komplementäre geologische Einstellungen sowie die unterschiedliche Umweltbelange. In jedem der sechs Zielländer wurden Fallstudien ausgewählt.

Weblinks

https://www.egec.org/h2020-geoenvi-project/

zuletzt bearbeitet März 2020