Mitglied werden Sponsor werden

Geoinformationssystem

Geoinformationssysteme (GIS), Geographische Informationssysteme oder Räumliche Informationssysteme (RIS) sind Informationssysteme zur Erfassung, Bearbeitung, Organisation, Analyse und Präsentation räumlicher Daten. Geoinformationssysteme umfassen die dazu benötigte Hardware, Software, Daten und Anwendungen. Geodaten sind in Geoinformationssystemen georeferenziert, also zusammen mit ihren Koordinaten abgelegt. Diese Koordinaten können 2D (klassisches GIS), 3D oder 4D sein.

Anwendung in der Geothermie

In GIS Systemen werden Informationen zur Geothermie gesammelt und zugänglich gemacht, wie geologische, geophysikalische, geochemische Informationen. Neben der räumlichen können auch zeitliche Zuordnungen gegeben sein. Diese Daten sind in GIS Systemen mit allgemeinen Daten wie Infrastruktur verschnitten.

Anwendung in Deutschland

In Deutschland ist das öffentlich zugängliche GIS zur Geothermie das System GeotIS.

Weblinks

https://de.wikipedia.org/wiki/Geoinformationssystem 

http://en.openei.org/wiki/Geographic_Information_System

https://www.geotis.de/

zuletzt bearbeitet Januar 2020