Mitglied werden Sponsor werden

Geophone-Pattern

Geophone-Pattern sind Figuren, in denen die Geofongruppen bei der seismischen Exploration ausgelegt werden, um eine räumliche Filterwirkung zu erzielen. Man unterscheidet zwischen ein- zweidimensionalen Pattern, die dann eben auch eine ein- oder zweidimensionale Filterwirkung haben. Die Filterwirkung kann durch Fourier-Tranformation berechnet werden. Filterwirkungen können unter Verwendung von Tscherbyschow-Polynomen optimiert werden.

Neben Geofon-Pattern werden auch Schuss- bzw. Vibratorpattern zur Realisierung zweidimensionel räumlicher Filter verwendet. 

Weblink

https://de.wikipedia.org/wiki/Tschebyschow-Polynom 

Theoretische Filterwirkung in dB eines linearen Geofonpatterns in X-Richtung zusammen mit einem Vibratorpattern in Y-Richtung (unten) in dB. Quelle: Cordsen