Mitglied werden Sponsor werden

GeoTrainet - Vorhaben

GeoTrainet begann als EU-finanziertes Projekt, das von 2008 bis 2011 lief. Als Hindernis für den Ausbau der flachen Geothermie in Europa wurde ein Mangel an entsprechend qualifiziertem Personal und eine unterschiedliche Qualität der Anlagen festgestellt. Daher wurde das GeoTrainet-Projekt ins Leben gerufen, um ein Schulungsprogramm zu entwickeln, das als Maßstab für die Schulung in der EU dienen könnte.

Das Projekt war ein Erfolg mit dem umfassenden Programm, das von einem breiten Spektrum von Experten aus ganz Europa entwickelt wurde, die in den Projektländern sehr gefragt sind.
Die Nachfrage war so hoch, dass nur ein kleiner Teil der Bewerber in den während des Projekts organisierten Kursen untergebracht werden konnte. Daher wurde beschlossen, das Konzept als eigenständige Organisation fortzuführen. Am 25. Februar 2014 wurde der Verein "Geo-Education für einen nachhaltigen geothermischen Heiz- und Kühlmarkt", kurz "GeoTrainet", nach belgischem Recht mit neun Gründungsmitgliedern offiziell gegründet:

  • EFG (Europe)
  • EGEC (Europe)
  • ANIG hp (Italien) -RGS (Rumänien)
  • BWP (Deutschland)
  • GEOPLAT (Spanien)
  • SGC (Schweden)
  • APG (Portugal)
  • HHPA (Ungarn).

Seitdem ist die Mitgliederzahl weiter gewachsen und es wurden weitere Schulungen durchgeführt. Derzeit wird ein europäisches Schulungskomitee eingerichtet, das die Expansion in neue Länder, weitere Kurse und schließlich die Zertifizierung von Installateuren ermöglicht.

Mitgliedschaft und Management

GeoTrainet ist eine internationale Organisation mit Sitz in Brüssel. Es wird von einem Expertengremium geleitet:

  • BurkhardSanner (Präsident)
  • Philippe Dumas
  • Javier Urchueguia (Vizepräsident),
  • Isabel Fernandez
  • Johan Barth (Schatzmeister)
  • Pedro Madureira
  • Martin Sabel

Weblink

http://geotrainet.eu/