Mitglied werden Sponsor werden

Gesteinsmatrix

Als Gesteinsmatrix bezeichnet man den festen Anteil eines Gesteins, also das Gestein ohne eine flüssige oder gasförmige Poren- oder Kluftfüllung. Physikalische Gesteinseigenschaften werden typischerweise teilweise durch die Matrix, teilweise durch die Porenfüllung bestimmt.

Bei der Konvektion von Fluiden spielt die Gesteinsmatrix oft eine untergeordnete Rolle, da das Strömen oft vorrangig auf größeren Kluftsystemen oder Störungen stattfindet. Viellfach ist die Vernachlässigung der Matrix-Einflüsse aber ein Fehler.