Mitglied werden Sponsor werden

Heißdampf-Vorkommen

Von einem Heißdampf-Vorkommen spricht man in der Tiefen Geothermie wenn das Fluid in der Lagerstätte aufgrund der Temperatur- und Druckbedingungen vorwiegend als Dampf vorliegt. Bei anderen Temperatur- Druckbedingungen spricht man von einem Heißwasser-Vorkommen.

Der Regelfall bei den Hochenthalpievorkommen sind allerdings Zwei-Phasen-Systeme, in denen dann flüssiges Wasser und Wasserdampf eine Rolle spielen. Hier kann dann wiederum von 'wasserdominiert' oder 'dampfdominiert' gesprochen werden. Phasenübergänge zwischen Flüssigkeit und Dampf spielen auch neben Konvektion und Konduktion eine entscheidende Rolle beim Wärmetransport (latenter Wärmetransport, offene heat pipe). Dies führt dazu, dass in derartigen Lagerstätten die Temperatur oft über goße Tiefenbereiche konstant ist (isotherm).

zuletzt bearbeitet Januar 2020