Mitglied werden Sponsor werden

Jahresnutzungsgrad

Der Jahresnutzungsgrad gibt die Effizienz eines Heizungssystems wieder. Die Effizienz wird vom Wirkungsgrad des Heizkessels und den Verlusten im Zwischenspeicher und des Wärmeverteilsystems bestimmt. Da neue Heizungen im Allgemeinen effizienter sind als alte, steigen die mittleren Jahresnutzungsgrade aufgrund der Substitution im Zeitverlauf an. Die Jahresnutzunggrade werden üblicherweise in Prozent angegeben.

Bedeutung in der Geothermie

Während bei allen traditionellen Heizungen die Jahrenutzunggrade unter 100% liegen, leigen sie bei Geothermieheitungen bei 300-400%.

Weblink

Jahresnutzungsgrade verschiedener Heizungssysteme im Bereich privater Haushalte einsehbar unter:

https://www.umweltbundesamt.de/daten/energie/energieverbrauch-fuer-fossile-erneuerbare-waerme#textpart-4