Mitglied werden Sponsor werden

Kaliber

Multifinger Kalibersonde. Quelle: Ghge.

Der Begriff Kaliber (griech. kalópous: "Schusterleisten") bezeichnet den Querschnitt eines kreisförmigen Hohlkörpers, im Kontext der Geothermie den Durchmesser einer Bohrung. Er kann durch ein Kaliber-log (CAL) bei der Befahrung der Bohrung mit einem Messgerät gemessen werden. Diese Messgeräte können mechanisch, aber auch akustisch arbeiten.

Mechanische Geräte haben meist mehrere Messarme, die an der Bohrlochwand entlang gleiten. Akustische Geräte haben eine wesentlich größere Auflösung und bilden die Geometrie der Bohrlochwand detailliert ab.

Kalibermessungen sind auch wichtig zur Erfassung der Bohrlochwandausbrüche und somit zur Bestimmung des lokalen Spannungsfeldes.
 

Weblink

https://www.glossary.oilfield.slb.com/en/Terms/c/caliper_log.aspx

zuletzt bearbeitet Januar 2020