Mitglied werden Sponsor werden

Korrosionsrisiko

Ein Korrosionsrisiko wird in der Tiefengeothermie vor allem im Kontext mit der Integrität von Verrohrungen der Tiefbohrungen diskutiert, kann allerdings auch ein Risiko für alle anderen Anlageteile sein, die mit natürlichem Thermalwasser in Kontakt kommen. Eine genaue Analyse der chemischen Eigenschaften der Wässer gestattet es, geeignete Maßnahmen gegen Korrosion zu treffen.

Diese Maßnahmen könnten sein:

  • Auswahl geeigneterer Werkstoffe
  • Beschichtungen
  • Inhibitoren als Zusätze zum Thermalwasser in einer ppm-Dosierung.

Literatur

Bäßler, R., Burkert, A., Klapper, H., S., Jonas, B., Sperling, T., Stürzbecher, D., Zietelmann, C.: Korrosionsuntersuchungen zur Qualifizierung von geothermischen Anlagen. In: GeoHyBe (2009), S. 67-74

BINE: Korrosion und Materialqualifizierung. Aufgerufen: 18 Sept. 2013

DIN: Korrosion von Metallen und Legierungen. In: Grundbegriffe unbd Definitionen. Berlin : Deutsches Inst. für Normung, 1999

Friedrich, H.: Korrosion und Scaling in geothermischen Anlagen - Ursachen, Erscheinungsformen und Implikationen für Anlagenplanung und Betriebssicherheit. In: GeoHyBe (2009), S. 81-90

Herbsleb, G., Pfeiffer, B., Ternes, H.: Spannungsrißkorrosion an austenitischen Chrom-Nickel-Stählen bei aktiver Korrosion in chloridhaltigen Elektrolyten. In: Materials and Corrosion Nummer 30 (1979), S. 322-340

Morach, R.: Einfluss des delta-Ferritgehaltes auf das Korrosionsverhalten. Ciba Spezialchemie

Mundhenk, N., Huttenloch, P., Steger, H., Zorn, R., Kölbel, T.: Korrosion metallischer Werkstoffe unter geothermischen Bedingungen. In: DGK (2010)

Regensburg, S., Schmidt, K., Saadat, A.: Geochemische Aspekte zu Risiken in der Geothermie: Korrosion und Scaling - Entwicklung eines Monitoringsystems. In: DGK, Bochum (2009)

Weitere Literatur unter Literaturdatenbank und/oder Konferenzdatenbank

zuletzt bearbeitet Januar 2020