Mitglied werden Sponsor werden

Legionellen

Legionellen (Legionella) sind eine Gattung stäbchenförmiger Bakterien aus der Familie der Legionellaceae. Sie sind im Wasser lebende gramnegative und nicht sporenbildende Bakterien, die durch eine oder mehrere polare oder subpolare Flagellen (Geißeln) beweglich sind. Legionellen sind als potenziell humanpathogen anzusehen. Zurzeit kennt man mehr als 48 Arten und 70 Serogruppen. Die für Erkrankungen des Menschen bedeutsamste Art ist Legionella pneumophila (Anteil von etwa 70 % bis 90 %, je nach Region), sie ist Erreger der Legionellose oder Legionärskrankheit.  

Bedeutung in der Geothermie

Legionellen haben in der Geothermie immer wenn es um Gebraucht-Warmwasser geht dieselbe Bedeutung wie bei der Warmwasserbereitung- bevorratung und -verteilung aus anderen Energiequellen. Insbesondere muss häufig das Wasser auf höhere Temperaturen (> 50 °C) erhitzt werden als es ansonsten notwendig wäre.

Weblink

https://de.wikipedia.org/wiki/Legionellen