Mitglied werden Sponsor werden

MATChING - Forschungsvorhaben

Ziel des Forschungsvorhabens MATChING ist die Reduzierung des Bedarfs an Kühlwasser im Kühlkreislauf geothermischer Kraftwerke. Angestrebt wird eine Reduktion um 30 % im Allgemeinen und von 15 % der Verdunstungsverluste. Angedacht ist die Nutzung von nano-technologischen Materialien. Betroffen sind alle Komponenten der Kühltechnik, wie:

  • Kühlturm
  • Kondensator
  • Kühlwasserkreislauf
  • Kühlwasserbehandlung.

Die Nutzung alternativer Kühlflüssigkeiten wird untersucht um fortschrittliche Hybridsysteme (trocken/ nass) insbesondere für Hochtemperaturanlagen zu ermöglichen. Hybrid gekühlte Binärsysteme für niedrige Temperaturen werden ebenfalls untersucht. Um Wasser aus uterschiedlichen Quellen nutzen zu können werden Aufbereitungstechniken untersucht, wie die Anwendung von Membrantechniken. Materialänderungen, wie Beschichtungen erlauben die Nutzung höher konzentrierter oder aggressiver Flüssigkeiten.

Gestestet werden die Verfahren an Anlagen der Projektpartner.

Steckbrief

Programm/ Zuschussgeber

EU, Horizon 2020

Akronym

MATChING

Titel/ Thema

Materials Technologies for performance improvement of Cooling Systems in Power Plants 

 

Identifikation


H2020-NMP-2015-two-stage 

Zuwendungs-Nummer

686031 

Durchführungszeitraum

03.01.2016 - 30.06.2019

Geschätzte Kosten/ Zuwendungsbetrag

11.847.291,75 €

Wesentliche Forschungsschwerpunkte, Arbeitspakete

Aktuell benötigen geothermische Kraftwerke große Mengen an Kühlwasser. Typisch benötigt ein 500 MW Kraftwerk 26 Millionen Liter/Tag (Bedarf von 43.000 Familien in der EU).

Entwickelt werden müssen:

  • Robuste Materialien
  • Alternative Kühlflüssigkeiten
  • Wasseraufbereitung

Alle entwickelten Technologien müssen in der Praxis erprobt werden.

Koopertionspartner

  • BELGISCH LABORATORIUM VAN DE ELEKTRICITEITSINDUSTRIE, Belgien
  • ENDESA GENERACION SA, Spanien
  • ENEL GREEN POWER, Italien
  • VLAAMSE INSTELLING VOOR TECHNOLOGISCH ONDERZOEK N.V., Belgien
  • DNV GL NETHERLANDS B.V., Niederlande
  • KEMA NEDERLAND BV, Niederlande
  • CONSIGLIO NAZIONALE DELLE RICERCHE, Italien
  • ELECTRICITE DE France, Frankreich
  • PATHEMA BV, Niederlande
  • ASOCIACION DE INVESTIGACION METALURGICA DEL NOROESTE, Spanien
  • SPIG SPA, Italien
  • TEKNOLOGISK INSTITUT, Dänemark
  • AQUASTILL BV, Niederlande
  • MATERIA NOVA ASBL, Belgien
  • INDUSTRIAS TECNICAS DE GALICIA SA, Spanien
  • IONICS, Belgien
  • SWECO NEDERLAND BV, Niederlande

Weblink

http://cordis.europa.eu/programme/rcn/665015_en.html

Zuletzt geändert Januar 2020