Mitglied werden Sponsor werden

Matrixabfluss

Der Matrixabfluss ist der Abfluss von Fluiden über oder in die Gesteinsmatrix. Der Gegensatz hierzu ist der Abfluss in Störungszonen, Klüfte oder (Karst-) Hohlräume.

Der Abfluss erfolgt in der Regel aus einer Bohrung, die auch als Injektionsbohrung ausschließlich diesem Zweck dienen kann. Der Abfluss kann auch zunächst in einen Riss (Frac) erfolgen und von da aus dann letztlich in die Gesteinsmatrix. Pauschal wird der Matrixabfluss durch die Matrixinjektivität des Gebirges quantifiziert.

Im Zusammenhang mit dem hydraulischen Aufbrechen von Gestein (Fracking) wird dieser Abfluss in die Matrix gelegentlich auch als 'Leakage' bezeichnet. Er begrenzt (neben anderen Faktoren) das Risswachstum, da es früher oder später zu einem Gleichgewicht zwischen Einpressrate und Matrixabfluss (Leakage) kommt und jede technische Einpressanlage (Verpresspumpe) eine (echnisch) begrenzte Kapazität hat.

Zuletzt geändert Januar 2020