Mitglied werden Sponsor werden

Millisievert

Das Sievert (Einheitenzeichen: Sv, nach dem schwedischen Mediziner und Physiker Rolf Sievert) ist die Maßeinheit verschiedener gewichteter Strahlendosen. Sie dient zur Bestimmung der Strahlenbelastung biologischer Organismen und wird bei der Analyse des Strahlenrisikos verwendet. Das Sievert wird als Einheit herangezogen für:

Da eine Äquivalentdosis von 1 Sv ein sehr großer Wert ist, werden die üblicherweise vorkommenden Werte mithilfe eines SI-Präfixes in Millisievert (1 mSv = 0,001 Sv = 10−3 Sv) oder Mikrosievert (1 μSv = 0,000 001 Sv = 10−6 Sv) angegeben.

Bedeutung in der Geothermie

In Anlagen der Tiefengeothermie wird mit Grundwässern aus größeren Tiefen umgegangen. Diese, und insbesondere deren Feststofffracht, können, wie alles was aus dem Untergrund kommt, natürliche radioaktive Stoffe enthalten (NORM). Besonders zu beachten ist dies beim Umgang mit Filterrückständen, in denen die Feststoffe naturgemäß angereichert sind. Vorschriften zur Belastung am Arbeitsplatz sind einzuhalten (Verweilzeiten etc.). Gefahren für die Umwelt bestehen wegen der geringen Mengen und Konzentrationen nicht. 

Weblink

http://de.wikipedia.org/wiki/Millisievert  

Zuletzt bearbeitet Januar 2020