Mitglied werden Sponsor werden

Mol

Das Mol (Einheitenzeichen: mol) ist die SI-Basiseinheit der Stoffmenge. Sie dient der Mengenangabe bei chemischen Reaktionen.

Ein Mol enthält etwa 6,022 · 1023 (Avogadro-Konstante) Teilchen. Diese Zahl ist so definiert, dass 12 g Kohlenstoff mit dem Isotop C12 genau einem Mol entsprechen. Der Zahlenwert der Masse eines Mols eines Stoffs angegeben in Gramm ist identisch mit der Atommasse der Atome oder der Molekülmasse der Moleküle, aus denen der Stoff besteht, angegeben in der Atomaren Masseneinheit (u).

Am 16. November 2018 wurde auf der 26. Generalkonferenz für Maß und Gewicht beschlossen, das Mol ab 20. Mai 2019 neu zu definieren. Die Neudefinition basiert auf einer zahlenmäßigen Festlegung der Avogadro-Konstante. Damit besteht ein Mol aus genau 6.022.140.761.023 Teilchen.

Bedeutung in der Geothermie

Thermodynamische Kennwerte werden oft auf ein Mol (/mol) anstatt auf die Masse (/kg) bezogen.

Weblink

https://de.wikipedia.org/wiki/Mol

Zuletzt bearbeitet Januar 2020