Mitglied werden Sponsor werden

München Riem - Geothermieanlage

Heizwerk Riem. Quelle SWM

Mit dem Heizwerk Riem ging 2004 die erste SWM Geothermie-Anlage in Betrieb. Mit dem über 90°C heißen Wasser aus 3.000 Metern Tiefe wird der Wärmebedarf der Wohnbebauung in der Messestadt, der Gewerbebetriebe und der Messe München zum größten Teil gedeckt.

Für die Geothermieanlage Riem wenden wir die Methode der hydrothermalen Geothermie an. Zur Nutzung wurden dazu zwei Bohrungen über 2.746 m und 3.020 m tief in den Malm-Karst abgeteuft.

Das in dieser Schicht lagernde Tiefengrundwasser mit einer Temperatur von 94 °C wird mittels einer Pumpe durch die eine Bohrung nach oben gefördert, gibt seine Wärme über Wärmetauscher an das Nahwärmenetz ab und wird durch die zweite Bohrung wieder zurückgeführt.

Steckbrief

Name der Anlage

Heizwerk Freiham

Standort

München Freiham

Eigentümer/ Betreiber

SWM

Nutzungsart

Hydrothermale Dublette

Jahr der Inbetriebnahme

2004

Leistung thermisch [MWth]

13

Leistung elektrisch [MWel]

-

Bohrungen [m]

2.747

Thermalwassertemperaturen [⁰C]

96

Förderraten [kg/s]

90

Sonstiges

 

 

Weblink

https://www.swm.de/privatkunden/unternehmen/energieerzeugung/geothermie.html

Zuletzt bearbeitet Januar 2020